Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Einstellig soll es schon werden

In den vergangenen Tagen zog die Handball-Europameisterschaft in Serbien nicht nur die Freunde des kleinen runden Leders in ihren Bann, da naht schon die Fortsetzung des Punktspielbetriebes in den Handballbundesligen.
Der ThSV Eisenach greift am Samstag, 04.02.2012 im Heimspiel gegen den VfL Potsdam wieder ins Meisterschaftsgeschehen der neuen eingleisigen 2. Handballbundesliga ein. Mit einem Doppelpunktgewinn gegen Potsdam, was durchaus realistisch ist, könnte das Team um Kapitän Benjamin Trautvetter, aktuell auf Tabellenplatz 11 der zwanzig Teams umfassenden Liga, sein Punktekonto sogar ausgleichen.
Wenn Anfang Juni die Saison beendet wird, will der ThSV Eisenach auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen. Vorerst muss Trainer Adalsteinn Eyjolfsson auf Rückraumspieler Daniel Luther verletzungsbedingt verzichten. Der 24-Jährige, seit 1998 im Verein und damit im eigenen Nachwuchs gereift, wird wohl erst Ende März auf das Handballparkett zurückkehren. Vorangeschritten ist die Integration der kurz vor dem Saisonstart verpflichteten Duje Miljak und Branimir Koloper, mit denen die Eisenacher in punkto Robustheit deutlich zugelegt haben.
Natürlich hoffen die Fans des ThSV Eisenach auf «ihren» EM-Teilnehmer Tomas Sklenak, der mit Tschechien in der Partie gegen Deutschland für einige Ausrufezeichen gesorgt hatte. Jetzt will Tomas Sklenak mit dem ThSV Eisenach, bei dem er seit 2005 unter Vertrag steht, erfolgreich aufspielen.
Frohe Kunde vermeldete der Traditionsverein zu Jahresanfang: E.ON Thüringer Energie bleibt auch in der nächsten Saison Hauptsponsor. Das Energiedienstleistungsunternehmen verlängerte bereits jetzt den bisher bestehenden Sponsoringvertrag für die Spielzeit 2012/13 und ermöglicht damit dem Verein eine langfristige Planung. Neben einem leicht erhöhten festen Jahresbetrag vereinbarten beide Seiten für die kommende Saison erneut, mit einer Punkte- bzw. Platzierungsprämie zwei leistungsorientierte variable Bestandteile.
Davon unabhängig fördert E.ON Thüringer Energie zusätzlich weiterhin auch das Nachwuchsprojekt des Vereins. Die Handballbundesliga würdigte die Nachwuchsarbeit des ThSV Eisenach mit der erneuten Erteilung des Jugendzertifikates. Bei der Vertragsunterzeichnung lobte E.ON Thüringer Energie die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Sponsor in der laufenden Saison. Dabei betonte das Unternehmen insbesondere die wirtschaftliche Stabilität des Traditionsvereins als Verdienst des Teams um Präsident Gero Schäfer und Marketing-Geschäftsführer Karsten Wöhler.
Über 14000 Zuschauer konnte der ThSV Eisenach in der laufenden Saison in der heimischen Werner-Aßmann-Halle begrüßen. Das ergibt einen Durchschnitt von 1568 Zuschauern je Partie. Damit rangiert der ThSV Eisenach in der Zuschauertabelle auf Rang 7. Mit attraktivem Handball und Events im Foyer, After-Game-Party mit Live-Musik und Talkrunde, möchte der ThSV Eisenach noch mehr Zuschauer anlocken. Mit dem Erwerb einer Halbjahres-Dauerkarte kann sich der Wunschplatz für die Rückrunde gesichert werden!

Der ThSV Eisenach bittet nochmals seine Dauerkartenbesitzer, die neu programmierten Chips in der Geschäftsstelle des Vereins zu den Öffnungszeiten im Tausch mit der Ersatz-Papierdauerkarte in Empfang zu nehmen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top