Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: privat

Beschreibung:
Bildquelle: privat

Eintrachtmädels gewinnen Mitternachtsturnier in Sünna

Die Sommerpause neigt sich dem Ende entgegen, doch dass die Eintrachtlerinnen nicht nur die Füße hochgelegt haben, bewiesen sie am vergangenen Wochenende beim Mitternachtsturnier in Sünna. Unter Flutlicht kämpften fünf Mannschaften auf Kleinfeld jeweils 1x25min gegeneinander um den Pokal – mit nach Hause genommen haben ihn die Eisenacherinnen.

Mit Zelt, Campingtisch und Luftmatratze angereist, wollten sie den Abend bzw. nächsten Tag nutzen, um die neue Saison einzuläuten. Den Schwung der letzten Punktspiele hatten sie gleich mitgenommen und fegten im ersten Spiel das einheimische Team Sünna I mit 3:0 vom Platz. Bestens aufgelegt zeigte sich dabei Marion Pöhlmann; mit ihren vier Turniertreffern sicherte sie sich auch die Torjägerkanone am Ende.
Gewarnt vom ersten Auftritt, wollte es die zweite Vertretung aus Sünna gegen die Wartburgstädterinnen besser machen. Mit viel Elan waren alle bei der Sache, doch ein Tor wollte keiner Mannschaft gelingen. Großen Anteil daran hatte auf Eisenacher Seite auch Sarah Schill, die erstmals das Gehäuse hütete, und nur ein einziges Gegentor im gesamten Turnier zuließ.
Im dritten Spiel gegen die Damen aus Schmalkalden verwertete Marion Pöhlmann einen Pass von Katharina Berndt, die im Mittelfeld das Spiel immer wieder ankurbelte, zum umjubelten Siegtreffer.
Die letzte Begegnung des Turniers, schon kurz nach Mitternacht, sollte die Entscheidung über den Pokalgewinner bringen. Dabei trafen die Eisenacherinnen auf den TSV «Zollhaus» Kamsdorf, die ihrerseits noch an aussichtsreicher Stelle standen. Die Eintrachtmädels erarbeiteten sich Chancen um Chancen, scheiterten aber immer wieder an der starken Torhüterin. Auch ein Strafstoß fand nicht den Weg ins Tor. Wie es dann kommen musste, gelang dem Gegner die 1:0-Führung. Doch diese währte nur kurz. Die Angriffe gingen fortan nur noch in eine Richtung. Der folgerichtige Ausgleich gelang Desiree Pohl, die nach ihrem Wechsel aus Ruhla erstmals im Trikot des FSV Eintracht am Ball war und eine starke Leistung bot. Kurz darauf verwandelte M. Pöhlmann erneut nach Zuspiel von K. Berndt zum 2:1-Sieg und damit auch zum Turniersieg.

Sollte die gelungene Veranstaltung eine Neuauflage finden, sind die Eintrachtmädels sicher wieder dabei, um ihren Pokal zu verteidigen.

Aufstellung: S. Schill – J. Hofmeister, S. Willner, A. Waßmann, K. Berndt, A. Zakrzewski, M. Pöhlmann, A. Erdmann, D. Pohl, D. Rödszus

Weiter willkommen sind Spielerinnen für unsere 2. Frauenmannschaft. Training Mittwochs und Freitags 19:00 Uhr auf der „Freundschaft“ (Katzenaue). Kontakt: 03691/804271 (Jana).

Bereits am Sonntag testen die Damen erneut. Ab 14.30 Uhr ist der Landesligaabsteiger Ilmenau zu Gast und wird den Eintracht-Damen sicher alles abverlangen. Ein interessanter Test, auch wenn die Vorbereitung gerade erst begonnen hat.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top