Eisenach Online

Werbung
Gruppenbild der Eisenacher Staffel-Wettkampfmannschaft bei den Thüringer Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen 2017 | Bildquelle: © Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Eisenach e.V.

Beschreibung: Gruppenbild der Eisenacher Staffel-Wettkampfmannschaft bei den Thüringer Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen 2017
Bildquelle: © Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Eisenach e.V.

Eisenacher Rettungsschwimmer bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Vom 10. bis 11.06.2017 fanden die 27. Thüringer Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Weimar statt. Im Rettungssport werden Wasserrettungselemente in Wettkampfdisziplinen umgewandelt, um die Fertigkeiten von Rettungsschwimmern zu festigen, zu verbessern und in Meisterschaften zu messen. Dabei werden Einzel- und Mannschaftswettbewerbe ausgetragen.

Der erste Wettkampftag gehört traditionell den Mannschaften. Die Ortsgruppe Eisenach hatte sich intensiv vorbereitet und wurde mit zwei Meistertiteln für die Staffeln AK170 weiblich (Steffi Babkowski, Kerstin Becker, Petra Salzmann, Diana Schulze und Heike Weiland) und AK170m (Christian Bätzel, Peter Urbach, Martin Schäfer und Steffen Schulze) belohnt. Vizemeister können sich gleich drei Eisenacher Staffeln (AK13/14m; AK15/16w; AK17/18w) nennen. Zwei Bronzemedaillen wurden in der AK12w und AK12m gewonnen. Wie auch im Vorjahr blieb kein Eisenacher Staffelschwimmer ohne Edelmetall!

Die Einzelstarter sammelten am zweiten Tag ebenfalls fleißig Edelmetall. Thüringer Meister wurden Lina Maria Ilgen (AK9/10w), Steffen Schulze (AK40m), Peter Urbach (AK50m), Heike Weiland (AK50w), Eva Lützelberger (AK60w) und Klaus Schneider (AK75m). Eine Silbermedaille erschwamm sich Christian Bätzel (AK40m). Die Bronzeränge von Tabea Rösing (AK15/16w), Darleen Eysert (AKoffen weiblich) und Steffi Babkowski (AK45w) vervollständigten den starken Auftritt der Rettungsschwimmer aus der Wartburgstadt.

Auch die übrigen Eisenacher schwammen ausgezeichnete Zeiten, behaupteten sich gegen die schnellen Gastgeber aus Weimar und verpassten das Treppchen zum Teil nur knapp. Mit diesen hervorragenden Ergebnissen sicherte sich die Ortsgruppe Eisenach den Pokal für den zweiten Gesamtrang aller anwesenden Thüringer Mannschaften.

Neben den Sportlern reisten auch viele ehrenamtliche Eisenacher Kampfrichter und Helfer nach Weimar und sorgten für einen reibungslosen und regelkonformen Ablauf der Wettkämpfe. Nach den Meisterschaften ist vor den Meisterschaften und das Training geht unvermindert weiter.

Foto: © Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Eisenach e.V.

Foto 2: Gruppenbild der Eisenacher Einzelstarter bei den Thüringer Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen 2017.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top