Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Ellen Lohr zur Rallye Wartburg

Das Wochenende vom 1. – 3. August 2008 steht ganz im Zeichen des Motorsports. An diesem Wochenende dröhnen rund um Eisenach wieder die Motoren, wenn die 49. Ausgabe der traditionsreichen Rallye Wartburg stattfindet. Rund 90 Teams aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland finden an diesem Wochenende den Weg nach Eisenach und nehmen die anspruchsvollen Wertungsprüfungen der Rallye Wartburg unter ihre Räder.

Inoffizieller Startschuss zur 49. ADAC Rallye Wartburg fällt bereits am Freitagabend im Gewerbegebiet Stockhausen. Dort wird ab 19 Uhr der Shakedown als letzter Test für die Teilnehmer ausgetragen. Offizieller Start der Rallye wird am Samstagnachmittag um 15 Uhr auf dem historischen Eisenacher Marktplatz sein. Hier werden die rund 90 historischen und modernen Fahrzeuge der Deutschen Rallye Serie offiziell unter dem Startbogen auf die Reise geschickt.

Im Starterfeld sind zahlreiche Spitzenpiloten aus der deutschen Rallyeszene zu finden. Darunter Vorjahressieger Anton Werner mit seinem Copiloten Ralph Edelmann im atemberaubenden Porsche 911 GT3, welcher seinen Vorjahressieg gerne wiederholen möchte. Ihm im Nacken wird Lokalmatador Olaf Dobberkau aus Schleusingen mit seiner Beifahrerin Jenny Gäbler aus Krauthausen bei Eisenach versuchen im baugleichen Fahrzeug den Sieg streitig zu machen. Für Dobberkau wäre dies ein sensationeller Erfolg die Rallye Wartburg vor heimischem Publikum endlich zu gewinnen.
Dritter im heißen Kampf um den Gesamtsieg wird der Skoda Pilot Maik Stölzel im Octavia World Rallye Car. Auch der Trusetaler Raphael Ramonat möchte im neu erworbenen Ford Escort WRC versuchen, die Pace der Spitzengruppe mitzugehen.

Als Prominenter Starter aus den Reihen der Deutschen Rallye Serie tritt Ellen Lohr aus Monaco an. Die schnelle Rallye-Amazone, bekannt aus dem Motorsportgeschehen an der Rundstrecke (DTM) und im Marathon-Rallye-Sport wie beispielsweise der Rallye Dakar, kämpft in ihrem Subaru Impreza N12 um Punkt zur Deutschen Rallye Serie, ebenso wie zahlreiche Toppiloten aus ganz Deutschland.

Die Region rund um die Wartburgstadt Eisenach zählt in Deutschland zu einer der Hochburgen des Rallyesports. So ist es auch kaum verwunderlich, dass wieder zahlreiche Piloten aus der Region um Bestzeiten und Erfolge zur Rallye Wartburg kämpfen. Als Lauf zum Rallye Wartburg Cup und des Trabant Rallye Cup zieht es die Starter aus dem ganzen Wartburgkreis zu den Wertungsprüfungen.

Neben den Teilnehmern der modernen Fahrzeugkategorie im Rahmen der Deutschen Rallye Serie gehen zum zweiten Mal rund 25 Teilnehmer zur Rallye Wartburg Historic an den Start.
Hier begeben sich die Teilnehmer auf Gleichmäßigkeit auf die Wertungsprüfungen. Es zählt hier also nicht die reine Motorleistung, sondern vielmehr das Gespür für die entscheidenden Hundertstel. Im Feld der Historik sind wieder Fahrzeuge aus mehreren Jahrzehnten der Rallyegeschichte zu bewundern. Vom Wartburg 311 über den Renntrabi, bis hin zu den Fahrzeugen aus dem Hause Volkswagen sind hier eine Vielzahl von geschichtsträchtigen
Rennwagen zu bewundern.

Auch für den geselligen Ausklang der Rallyeveranstaltung ist an den Abenden des Freitag und Samstag ebenfalls gesorgt. Hierzu feiert die Landeswelle Thüringen mit allen Rallyefans und Feierwütigen die Landeswelle Discoparty Open Air mit einer großen Bühne im Servicepark des PEP Einkaufszentrum in Eisenach Hötzelsroda.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top