Eisenach Online

Werbung

Erfolgreiche Ruhlaer Wintersportler

Drei Siege beim Berg-Crosslauf
Beim Berganstiegscrosslauf des Thüringer-Langlaufnachwuchses der Altersklassen 10 bis 15 in Schmiedefeld/Rstg. gab es drei erfreuliche Altersklassensiege sowie eine weitere Silbermedaille für die Ruhlaer Sportler. Unmittelbar am Schmiedefelder Alpinehang mussten Strecken über 1,5 km, 2,0 km bzw. 2,5 km mit einem enormen Höhenunterschied bezwungen werden. Die 10-jährigen Mädchen Kim-Lara Weiß und Lea Bartaune konnten einen Doppelsieg verbuchen. Vanessa Schellenberg wurde hier Sechste. Auch in der AK 11 siegte mit Melanie Eccarius ein Ruhlaer Mädchen.
Im Lauf der Altersklasse 15 gab es einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg von David Reibstein. David lief 26 Sekunden schneller als der TSV-Ranglisten führende Martin Weißheit aus Zella-Mehlis. Erwähnenswert die weiteren vorderen Platzierungen von Maria Kürschner als Vierte sowie Max Warko und Alexander Eccarius auf Rang 5.

Marian gut platziert
Marian Swiderski (14) belegte am Wochenende beim DSV-Joska-Jugendcup in Hinterzarten in der Nordischen Kombination einen guten 5. Platz.

Sebastian Bradatsch gewinnt Kreuzberg – Pokal
Sebastian Bradatsch (WSC 07 Ruhla) gewann am Samstag in Haselbach bei Bischofsheim i. d. Rhön den Kreuzberg – Pokal im Spezialsprunglauf. Der noch elfjährige Skispringer distanzierte auf der 50 m – Anlage, mit beachtlichen 52 und 49,5 Metern, die gesamte Konkurrenz aus Bayern, Niedersachsen, Hessen und Thüringen. Nun möchte Sebastian auch am kommenden Samstag auf der Hausschanze in Ruhla seine gute Form unter Beweis stellen.

Steil bergauf …
… ging es letzten Sonntag wieder beim 4. Skiroller Berglauf des Rhöner WSV zum Pleß bei Immelborn. 52 Männer und acht Frauen aus vier Bundesländern gingen bei diesem 2. Wettkampf des Thüringencups an den Start.
Unter ihnen waren 13 Ruhlaer aus dem Jugend- und Seniorenbereich. Sie alle stellten sich der Herausforderung, die 7,5 km lange Straße mit 390 m Höhenunterschied auf den Berggipfel mit Skirollern zu bewältigen. Nur 25 Minuten und 17 Sekunden waren seit dem Start vergangen bis der Ilmenauer Seniorenweltmeister Bernhard Schneider als Gesamtsieger die Ziellinie überquerte.
Jörg Ostertag als bester Ruhlaer, erreichte 1:24 min später den Gipfel und wurde damit Vierter in der Totalwertung. Schnellste Frau war in einer Zeit von 34:37 min Susanne Bergmann aus Ilmenau. Aus Ruhlaer Sicht gab es 10 Podestplatzierungen in den Altersklassen, davon sechsmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze.
Nach der Gipfelankunft aller Teilnehmer ging es mit Kleinbussen zurück ins Werratal zur Siegerehrung. Neben Urkunden erhielten alle Platzierten noch je vier Flaschen Bier der Rhönbrauerei Dittmar.
Diese Rennserie findet nun am Sonntag, 07.Oktober mit dem 5. Ruhlaer – Skiroller-Berglauf seine Fortsetzung.

Ergebnisse der Starter des WSC 07:
26:41 min – Jörg Ostertag (1./H31)
27:32 min – Klaus Baacke (1./ H51)
29:55 min – Gunnar Köhler (4./H36)
30:13 min – Kevin Weymann (1./J16m)
30:55 min – Jan Swiderski (2./H41)
32:28 min – Helmut Kley (2./H56)
34:29 min – Carsten Schomburg (1./J19m)
35:26 min – Rene Etienne (5./H41)
39:28 min – Conny Schomburg (1./D41)
39:44 min – Sylvia Rosenau (2./D 41)
42:20 min – Jasmin Kürschner (1./J16w)
44:59 min – Annick Etienne (2./ J16w)
Uwe Rödiger (Rennabbruch-Materialschaden)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top