Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Baacke

Beschreibung:
Bildquelle: Baacke

Erfolgreiche Sommermeisterschaft – 16 Medaillen für WSC-Nachwuchs

Letzten Samstag war der Wintersportclub 07 der TSG Ruhla Gastgeber der Thüringer Sommermeisterschaften der Altersklassen 8 bis 13 in der Nordischen Kombination sowie im Spezialsprunglauf.

Knapp 100 junge Skisportler aus ganz Thüringen waren angereist, um die Sommermeister zu ermitteln. Zum Sprunglauf an der «Alten Ruhl» konnte Herr Gustav Bergemann (MdL) recht herzlich begrüßt werden.

Erstmalig gab es separate Mädchenklassen, da sich in den letzten Jahren das Damenskispringen gut entwickelt hat und nun auch eine Olympische Disziplin geworden ist. Die Ergebnisse der Ruhlaer Sportler und Sportlerinnen können sich sehen lassen, gab es doch im Spezialspringen sowie auch in der Nordischen Kombination jeweils 8 Thüringer Meisterschaftsmedaillen und davon 4 „Goldene“.

Einen Ruhlaer Doppelerfolg landeten Tommy Haasch und Jannik Ostertag im Spezialspringen der Altersklasse 12. Tommy zeigte zwei tolle Sprünge auf 38 und 37,5 Meter und verwies seine Vereinskameraden auf den silbernen Rang. Bei den Inlinern wurden beide vom Zella-Mehliser Moritz Feix (Vater Tino stammt aus Seebach) überholt und wurden Silber- und Bronzemedaillengewinner bei den Nordisch-Kombinierern.

In der Altersklasse 11, die erstmals auf der 37-Meter-Schanze sprang, gab es einen weiteren Gastgebersieg durch Maximilian Wölke. Er ließ in der Kombination eine Silbermedaille folgen. Deutschlands Jahrgangsbester des letzten Winters Janne Gebstedt ging in der AK 13 nach dem Springen als Dritter von der Schanze. Mit der schnellsten Laufzeit erkämpfte Janne noch die Silbermedaille.

Auch der siebenjährige Levin Wagner hatte durch den Gewinn von zwei Silbermedaillen in der AK 8 einen sehr erfolgreichen Wettkampftag.

Einen wesentlichen Anteil am guten Ruhlaer Abschneiden hatten auch drei Ruhlaer Mädels. Victoria Weiß/2x Gold, Cindy Haasch/2x Silber und Xenia Lüdtke/2x Bronze erwiesen sich als wahre Medaillensammler. Eine Reihe weiterer Platzierungen unter den besten 6 sowie gute Ergebnisse in den offenen Altersklassen, ohne Meisterschaftswertung, konnten durch weitere Sportler des Gastgebers erzielt werden.

Der Inlinerlauf für die Wertung in der Nordischen Kombination fand nun schon zum 8. Mal im Seebacher Werksgelände bei DECKEL-MAHO statt. Neben der Bereitstellung der Strecke gab es vom Seebacher Gastgeber erneut eine Überraschung. Für alle Sportler, Trainer, Betreuer und Kampfrichter wurde ein reichhaltiges Imbissangebot bereitgestellt.
Ein großes Dankeschön aller Teilnehmer geht an die Seebacher Geschäftsleitung.

Auch Ruhlas Bürgermeister Mario Henning nebst Gattin schaute sich die Rennen der jungen Kombinierer an und war begeistert vom Können des Wintersportnachwuchses.

Für die Sportler, Kampfrichter, Helfer und Organisatoren des gastgebenden WSC 07 war es ein erfolgreicher Tag. Einen Dank den Teilnehmern für den fairen Wettkampf, aber auch ein Dankeschön allen Mitstreitern für die reibungslose Absicherung dieser Nachwuchsveranstaltung.
Die Mühen der Ruhlaer Wintersportler haben sich gelohnt und das Wetter hat hervorragend mitgespielt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top