Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Speeddown-Seidler- Deutschland / 
RSG Altensteiner Oberland e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: © Speeddown-Seidler- Deutschland / RSG Altensteiner Oberland e.V.

Erstmals Speeddown am Glasbach

Am kommenden Wochenende (15.-17.September 2017) ist es endlich soweit! Über 70 Fahrer aus 5 Nationen haben sich zur Internationalen Deutschen Meisterschaft im Speeddown angemeldet. Nach der Eröffnung am Freitagabend mit dem Schirmherrn und Bürgermeister der Stadt Bad Liebenstein Dr. Michael Brodführer werden am Samstag ab 10.00 Uhr Trainingsläufe sowie ein erster Wertungslauf durchgeführt. Am Sonntag finden dann zwischen 9.30 Uhr und 16.00 Uhr zwei bis drei Wertungsläufe statt. Hierzu wird ein Teilstück von ca. 1,7 km der traditionellen Bergrennstrecke „Glasbach“ unweit von Bad Liebenstein befahren. Mit der Siegerehrung am Sonntagnachmittag endet das in diesem Jahr erstmals von der Rennsportgemeinschaft Altensteiner Oberland organisierte Seifenkistenrennen.

Foto: © Speeddown-Seidler- Deutschland /
RSG Altensteiner Oberland e.V.

Für alle Fans und Seifenkisten-Freunde, die spannende Abfahrten und schnelle Seifenkisten erleben möchten, stehen die Parkplätze am Sportplatz in Bad Liebenstein und an der Altensteiner Höhle in Schweina sowie alle anderen öffentlichen Parkplätze in und um Bad Liebenstein zur Verfügung. Kinder unter 14 Jahren können sich das Seifenkistenrennen kostenlos anschauen, ab 14 Jahre kostet der Eintritt 3 €.

Wir freuen uns sehr, erstmals die Internationale Deutsche Meisterschaft im Speeddown austragen zu können und hoffen natürlich auf zahlreiche Gäste, so Thomas Weih, der Vorsitzende der Rennsportgemeinschaf Altensteiner Oberland.

Alle Informationen gibt es unter www.glasbachrennen.de oder auf der Facebook- Seite Glasbachrennen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • wakno

    Hervorragend! Da werden die Organspender von morgen herangezogen. Weiter so! Und immer schön betonen, was für eine tolle Sache dieser Sport doch ist. Speed speed speed. Wer bremst, verliert. Das ist bereits mit der Muttermilch aufzusaugen.

Top