Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: F.C. Eisenach e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: F.C. Eisenach e.V.

FCE verliert Spiel und in der Tabelle an Boden

Der FC Eisenach hat sein Auswärtsspiel in Bernburg knapp mit 1:0 verloren, schwerer wiegen dürften aber die Siege der Mitkonkurrenten Schott Jena und Plauen. Denn dadurch verlor der FC Eisenach den unmittelbaren Kontakt in der Tabelle, liegt nun schon fünf Punkte hinter dem sicheren 12. Platz.

Das Match zwischen den gastgebenden Bernburgern und dem FC Eisenach läßt sich bis zum 1:0 in der 66. Minute ganz leicht und kurz beschreiben. Die Wartburgstädter igelten sich um den eigenen Strafraum ein, machten die Räume eng und gaben immer genügend Druck auf den Ballführenden. Askania hatte dadurch natürlich wesentlich mehr Spielanteile, doch wollte ihnen außer ein paar Fernschüsschen nichts einfallen um die massive Deckung der Reich-Elf zu knacken.

Anders als in der Vorwoche gab der FCE nach Ballgewinn diesen aber zumeist zuschnell wieder her, so daß von Kontern kaum gesprochen werden kann. Aber die Reich-Elf konnte trotzdem die beste Chance der ersten Halbzeit für sich verbuchen. Nach einem Ballgewinn gelangte der Ball schnell über Jurascheck und Schneider zu Tobias Eckermann, dessen strammen Schuss Askania-Torsteher Patrick Baldauf zur Ecke faustete (28.). Die beste Möglichkeit für Askania Bernburg hatte Christian Wegener, sein Schuss wurde von Ronny Wenzel abgefälscht und strich knapp am Tor vorbei (13.).

In der zweiten Hälfte änderte sich erstmal wenig, wenn doch der FCE nun gewillt war etwas mehr für die Offensive zu tun. Eine erneute Einschussmöglichkeit bot sich Christopher Seel, doch sein Schuss im Fallen war zu unplaziert (60.). Dann folgte die entscheidende Szene des Spieles. Die linke Seite des FC Eisenach war unaufmerksam, ließ den Gegner bis zur Grundlinie durchdringen, die flache Eingabe konnte Torschütze Maximilian Gerwien unbedrängt zum Tor des Tages nutzen (66.). In der Folgezeit kam Bernburg nun zu einigen Möglichkeiten, auch weil die Reich-Elf nun zwangsläufig mehr in die Offensive investieren musste. Ein Kopfball von Christian Wegener verfehlte nur knapp sein Ziel (69.), kurz darauf klärte Ronny Wenzel auf der Torlinie per Kopf (71.). Der FCE mühte sich redlich, doch ein Tor sollte heute nicht gelingen. Auf der Gegenseite setzte Matthias Buszkowiak den Schlusspunkt der Partie, sein Freistoß von der rechten Seite klatschte gegen das Lattenkreuz (87.).

Askania: Baldauf – Buntschu, Buszkowiak, Bäcker (65.Schubert), Gerwien (81.Drachenberg), Wegener, Schmidt, Salis, Bauer, Schlegel (89.Olkhovskyi), Weber
FCE: Geuß – Bonsack, Wenzel, Seel, Ogbannaya, Schneider (83.Voigt), Jurascheck, Brandau, Fiß, Kukacka, Eckermann
Tor: 1:0 Gerwien (66.)
Schiedsrichter: Michel Franke
Zuschauer: 146

F.C. Eisenach e.V.

Foto: F.C. Eisenach e.V.

F.C. Eisenach e.V.

Foto: F.C. Eisenach e.V.

F.C. Eisenach e.V.

Foto: F.C. Eisenach e.V.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • überdenker

    Ich bin ein wirklich großer Fussballfan und war sehr froh darüber, was dort mit dem FC entstehen sollte! Wir konnten froh sein einen solchen Glücksfall, wie Herr Hallung für unseren Verein zu gewinnen. Ich dachte mir damals endlich gehen diese unfähigen Funktionäre von Wartburgstadt und Eisenach kann wieder guten Fussball sehen. Schade das alles anders kam. Die alten, welche den Verein kaputt gemacht haben,’sind wieder am Ruder. Was soll man dazu sagen. Es geht wieder Berg ab. Diese Mannschaft ist doch nicht Oberliga tauglich. Meldet die Truppe ab. Es ist für alle das beste. Für sowas bezahlen doch nur ganz wenige Eintritt. Holt den Hallung wieder, damit wir ordentlichen Fussball sehen können. Die Regionalliga wäre drin gewesen. Aber nein die Kleingeister wollten das lieber ohne Hallung. Einfach eine Schande was hier passiert ist.

Top