Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: PSV

Beschreibung:
Bildquelle: PSV

Freies Training für Kampfsportler verschiedener Kampfkünste

Am Samstag, 26.02.2011 trafen sich in der Dojo (Sporthalle) vom PSV Eisenach Kämpfer unterschiedlicher Kampfsportkünste um gemeinsam miteinander zu trainieren.

Dabei konnten sich die Schüler und der Gastgeber Frank Albrecht auf Dr. Peter Jonscher und Andreas Körner beide Meister im Dju-Su aus Mühlhausen freuen.
Diese Kampfkunst dient der effektiven Selbstverteidigung, kann aber von allen Altersgruppen erlernt und betrieben werden.
In unterschiedlichsten Situationen wurden Selbstverteidigungstechniken geübt und vertieft. Zum Beispiel der Angriff eines Gegners, wobei man selber mit dem Rücken an der Wand steht, wie es in jedem Parkhaus durchaus passieren kann.

Für die Sparte Aikido war Gunnar Skerhut aus Gotha angereist und vermittelte mit Frank Albrecht (PSV) diese dynamische Kampfkunst.
Durch geschmeidige Drehbewegungen wird die Kraft des Angreifers gegen Ihn selbst gelenkt. Nur im äußersten Notfall wird der Gegner durch Hebel und Schlagtechniken kampfunfähig gemacht.

Die Abteilung Judo vertraten Danny Kiel (Franfurt/Oder) und Sven Kuppardt (PSV).
Sie zeigten Übergangstechniken vom Stand in den Bodenkampf und knüpften so nahtlos an die zwei anderen Kampfkünste an, in dem sie im Boden Festhalten, Hebel und Würgegriffe unter verschiedensten Ausgangssituationen herausarbeiteten.

In einem Gespräch mit Frank Albrecht verriet er: Man muss einfach auch mal über den Tellerrand seiner Sportart hinweg schauen und auch etwas anderes ausprobieren. Man kann nur lernen.

Dies fanden auch alle anderen Schüler und Meister die an diesem Training teilnahmen.

Dies war nun schon die zweite Auflage eines gelungenen Lehrganges verschiedener Kampfkünste und ein dritter ist schon in Planung.

Als Abschluss des schweißtreibenden Lehrganges wurden dann noch Gürtelprüfungen im Aikido durchgeführt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top