Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Fotostudio Gräbedünkel

Beschreibung:
Bildquelle: Fotostudio Gräbedünkel

Gegen die Gäste aus dem Erzgebirge doppelt punkten

ThSV Eisenach empfängt die HSG EHV/Nickelhütte Aue • Pascal Küstner fällt verletzt vorerst aus

Mit einem Sieg wollen wir unseren Platz im Tabellen-Mittelfeld behaupten,

erklärt Christoph Jauernik. Was der Coach der männlichen Jugend A des ThSV Eisenach nicht sagt, mit einem Doppelpunktgewinn bleiben seine Schützlinge auf Kontakt zum begehrten 6. Tabellenplatz in der Handball-Jugendbundesliga Staffel Ost. Im achten Saisonspiel empfangen die 17/18-jährigen Talente des ThSV Eisenach am Samstag, 07.11.2015 um 14.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle die Altersgefährten der Nachwuchsspielgemeinschaft (NSG) EHV/Nickelhütte Aue. Die Erzgebirgler konnten in bisher sechs absolvierten Saisonspielen noch keinen Pluszähler verbuchen. Das soll nach dem festen Vorsatz des ThSV Eisenach auch so bleiben.

Das kann für uns ganz unangenehm werde, setzt Aue auf eine unorthodoxe 4:2-Abwehr,

ergab die Video-Analyse von Christoph Jauernik. Der 31-jährige A-Lizenz-Inhaber und beruflich als Lehrer für Mathematik und Sport am Martin-Luther-Gymnasium in Eisenach, bereitet sein Team stets akribisch auf den nächsten Kontrahenten vor. Nach dem 20:18-Auswärtssieg bei der HSG Hanau ist die Stimmung natürlich gestiegen.

Gegen das Team aus dem Erzgebirge ist die richtige Einstellung Grundvoraussetzung,

betont Christian Jauernik. Nur der Hauch von Überheblichkeit könnte fatale Folgen haben.

Stimmt die Einstellung, werden wir auch mit unseren spielerischen Qualitäten auftrumpfen können,

ist sich das ThSV-Trainergespann Jauernik/Enke sicher. Es muss allerdings auf den  zum erweiterten DHB-Auswahlkreis gehörenden Pascal Küstner verzichten. Der Rückraumspieler  musste im Auswärtsspiel vor zwei Wochen in Hanau bereits nach fünf Minuten passen. Seine Verletzung stellte sich dann als Mittelfußknochenbruch heraus. Ein herber Genickschlag für den Spieler, ein herber Verlust für das Team, das seit Saisonbeginn (und auch noch weiterhin) auf seinen Kapitän und Kreisspieler Hannes Iffert wegen einer komplizierten Sprunggelenkverletzung verzichten muss. Aber kein Wehklagen bei Christoph Jauernik.

Wir haben einen breiten Kader, können die Ausfälle kompensieren,

ist sich der ThSV-Coach sicher. Sollte einer aus dem bewärten Torhüterduo Lars Kremmer/ Felix Krügfer ausfallen, stehen Julius Rein und Neuzugang Tim Sträßer bereit. Felix Krüger plagt sich mit Aduktorenproblemen, kann nut bedingt trainieren.  Auf der so wichtige mittleren Aufbauposition werden sich Lars Crone und Mark Wenzlaff ablösen. Die Aufgaben am Kreis werden sich Jonas Bogatzki und der finnische Jugend-Nationalspieler Thomas Bobe teilen. Auf den Außenpositionen sind Maximilian Manys (links) und Luca Baur (rechts) erste Wahl.

Mannschaftsfoto: ThSV Eisenach – männliche Jugend A Saison 2015/2016 in der Handball-Jugendbundesliga
hintere Reihe von links: Jan Minas, Lars Crone, Pascal Küstner, Marc Wenzlaff, Joel Schwarz
mittlere Reihe von links: Co-Trainer Ulrich Enke, Jugendkoordinator Christian Roch, Hannes Iffert, Tim Sträßer, Felix Krüger, Lars Kremmer, Julius Rein, Hermann Bach, Trainer Christoph Jauernik, ThSV- Pressesprecher Thomas Levknecht
vordere Reihe von links: Luca Baur, Jonas Richardt, Jonas Bogatzki, Thomas Bobe, Maximilian Manys
Es fehlt: Leonhard Görmar

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top