Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Gerhard Sippel bleibt ThSV-Präsident

Die Mitgliederversammlung des ThSV Eisenach bestätigte am Montag ohne Gegenstimmen Gerhard Sippel als Präsidenten des Vereins. Für den 63-jährigen ehemalige Direktor des Eisenacher Elisabeth-Gymnasiums sei es jedoch die letzte Amtsperiode. Als neuen Vizepräsidenten wählten die 70 stimmberichtigten Mitglieder den 47-jährigen Inhaber des bekannten Möbelhauses «Cranz & Schäfer» in Eisenach, Gero Schäfer.
Der bisherige Vizepräsident Dr. Rainer Hartwich hatte während der Wahlperiode sein Ehrenamt niedergelegt. Geschäftsführer bleibt Uwe Schreiber. Die Finanzen des Vereins verwaltet weiterhin der 42-jährige Betriebswirt Shpetim Alaj. Für den nicht wieder kandidierenden CDU-Landtagsabgeordneten Christian Köckert übernimmt der 46-jährige Michael Haufe die Funktion des Vorstandsmitgliedes Wirtschaft. Udo Stöber wurde erneut als Vorstandsmitglied Finanzen, der Eisenacher Rechtsanwalt Jörn Riedenklau als Vorstandsmitglied Recht gewählt. Pressesprecher des ThSV ist Thomas Levknecht. Die Jugendversammlung des Vereins wählte Knut Schauer als Jugendwart.

«Begeisterung schafft Raum und Zeit für unsere tägliche Arbeit auf dem Parkett, in der Geschäftsstelle, im Foyer der Werner-Aßmann-Halle, als Physiotherapeut, als Arzt, als Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied, als Fan, als Sponsor, als Freund des ThSV Eisenach», beschrieb Gerhard Sippel eine der Tugenden des ThSV. Der ThSV-Präsident verwies auf die Erfolge im Nachwuchs, mit dem 4. Platz in Deutschland der B-Jugend um das Trainergespann Nositschka/Keller als Sahnehäubchen. Kritisch setzte er sich mit dem Bundesligateam auseinander. Nicht leicht sei die Situation im Dezember 2006 gewesen – sportlich und wirtschaftlich. Gerhard Sippel danke ausdrücklich allen, die in dieser schwierigen Zeit zum ThSV Eisenach standen. «Ich kritisiere diejenigen, die durch leichtfertiges Reden und Auftreten, sei es als Spieler, als Fan oder Freund des Handballsports oder als nichtzahlender Sponsor heftig Sand ins Getriebe des ThSV Eisenach streuten», formulierte der ThSV-Präsident. Ausdrücklich gewürdigt wurde die Arbeit des neuen Trainergespannes Hans-Joachim Ursinus und Detlef Henkel. «Sie haben Großes geleistet».
Die Mitgliederversammlung stellte fest, der Verein steht wirtschaftlich auf gesunden Füßen.
Gewürdigt wurde erneut die gute Nachwuchsarbeit, die sich nun in den «Eigengewächsen» in der Bundesligamannschaft zeigen. Der ThSV habe eine der jüngsten Mannschaften in der Liga und auch eine große Nachwuchsabteilung.

Engagement und Vereinstreue geehrt
Für ehrenamtliches Engagement beim ThSV Eisenach wurden Rene Vockenberg (Spieler und Teamchef der 4. Männermannschaft, Schiedsrichter und medizinische Absicherung bei Spielen aller Klassen) sowie Annemarie Denzler, seit vielen Jahren zu den Bundesliga-Heimspielen im Foyer der Werner-Aßmann-Halle die Garderobe der Zuschauer verwaltend, geehrt.
Für 15-jährige Mitgliedschaft im ThSV Eisenach ausgezeichnet: Joachim Füldner, Heiko Häring, Sven Ohlmeyer, Bernd Pflock, Horst Rabe, Ursula Rabe und Ralf Schwager.

Günter Oßwald ist Ehrenmitglied des ThSV
Mit der Ehrenurkunde und der Ehren-Mitgliedschaft für den Vorsitzenden des Aufsichtsrates der ThSV-Marketing GmbH Günter Oßwald würdigte der ThSV Eisenach dessen großes Engagement mit seiner Firma «Federn-Oßwald» (Hauptsitz in Mühlhausen) als Sponsor. Er selbst schilderte nochmals die prekäre finanzielle Situation der Marketing GmbH kurz vor dem Weihnachtsfest des vergangenen Jahres mit seinem Aufruf einen Tag vor Heiligabend. «Gemeinsam haben die finanzielle und sportliche Misere geschultert», betonte Günter Oßwald. «Mit behutsamen Schritten wollen wir nach vorn. Nicht mit Sprüngen; da droht die Gefahr, die Bodenhaftung zu verlieren».

Ehrenmitglied Günter Oßwald (r.) mit Gerhard Sippel
Der neue Vorstand, es feht Michael Haufe

Rainer Beichler |

Werbung
Top