Eisenach Online

Werbung

Handball: ThSV Eisenach auf Platz 25 der ewigen Bundesligatabelle

Das Fachorgan «Handballmagazin» veröffentliche in seiner Sonderausgabe zur Saison 2012/2013 auch die ewige Bundesligatabelle.

Diese wird angeführt vom THW Kiel, der in 35 Jahren 1. Handballbundesliga der Männer 1050 Punktspiele absolvierte, davon 715 siegreich gestaltete (Gesamtbilanz 1517:583 Punkte) Auf den Rängen 2 und 3 folgen die Altmeister VfL Gummersbach (1268:832 Punkte) und TV Großwallstadt (1161: 939 Punkte), die ebenfalls 35 Jahre der höchsten deutschen Handballspielklasse angehören.

Auf Platz 25 der ewigen Bundesligatabelle rangiert der ThSV Eisenach. Die Wartburgstädter gehörten in der Saison 1991/92 und von 1997 bis 2004 der 1. Handballbundesliga an. Die Wartburgstädter absolvierten in insgesamt acht Jahren 258 Punktspiele, von denen sie 83 erfolgreich gestalteten.

Die Gesamtbilanz lautet 191:325 Punkte. Damit liegt der ThSV Eisenach an Erstligajahren beispielsweise noch vor der MT Melsungen (Platz 28). Auf Rang 60 in dieser Tabelle befindet sich der HSV Suhl, der in der Saison 1991/92 in der damals zweigeteilten 1. Handballbundesliga 26 Punktspiele bestritt, davon fünf für sich entscheiden konnten (Gesamtbilanz 13:39 Punkte).

Auf Platz 71 und damit Schlusslicht ist die BSG Stahl Brandenburg, ebenfalls in der Saison 1991/92 in der zweigeteilten 1. Bundesliga, mit einem einzigen Doppelpunktgewinn, einem 19:17 am 14.12.1991 über den BSV Frankfurt/Oder.
Bei den Brandenburgern, dann als HV 92 Brandenburg, ging es rasant bergab, weil es bei vielen Versprechungen und tollkühnen Träumen blieb. 1994 folgte der Abstieg in die Regionalliga. «Eine unwissende, unfähige Führungsebene hat den Verein von der Landkarte verschwinden lassen», erinnert sich der damalige Trainer Helmut Röder.
Im Jahr 1996 wurde der Klub abgemeldet. Unter der Wartburg, beim ThSV Eisenach, gab und gibt es immer wieder Männer und Frauen, die die lange und erfolgreiche Handballtradition stetig mit neuem Leben erfüllen.
Der ThSV Eisenach befindet sich gerade in der Vorbereitung der Saison 2012/2013, strebt in der eingleisigen 2. Handballbundesliga eine Platzierung zwischen den Rängen 4 und 6 an. Eine Rückkehr in die 1. Handballbundesliga bleibt als visionäres Ziel bestehen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top