Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Th. Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Th. Levknecht

Handball: Tomas Sklenak wechselt vom ThSV Eisenach zum TV Hüttenberg

Routinier Tomas Sklenak verlässt den ThSV Eisenach
Rückraumspieler nimmt Angebot des TV Hüttenberg an

Die Personalie Tomas Sklenak war beim Handball-Zweitbundesligisten ThSV Eisenach noch nicht abschließend geklärt. Der Tscheche prägte über zehn Jahre das Gesicht des ThSV Eisenach. Er kam im Sommer 2005 aus seiner Heimat in die Wartburgstadt. Tomas Sklenak bewies auf allen drei Rückraumpositionen seine Qualitäten, überzeugte mit einer für ihn typischen Art, die ihn das Prädikat „Turbo“ einbrachte, auch als Spielgestalter. Der Aufstieg im Sommer 2013 in die 1. Handballbundesliga gehörte zum Höhepunkt seiner Zeit unter der Wartburg. Der 33-jährige Familienvater ist gerade dabei, nach überstandenem Kreuzbandriss und damit verbundener mehrmonatiger Zwangspause, zu alter Form zu finden. Tomas Sklenak informierte Karsten Wöhler, den Geschäftsführer und Sportlichen Leiter des ThSV Eisenach, dass er ein Angebot des TV Hüttenberg für ein längerfristiges Engagement beginnend mit der Saison 2015/2016 angenommen hat. Die Mittelhessen informierten am Dienstagmittag über ihren namhaften Neuzugang. Der 65-fache tschechische Nationalspieler unterzeichnete einen für die 2. und 3. Liga geltenden 3-Jahres-Vertrag. Der TV Hüttenberg schwebt in der 2. Handballbundesliga der Männer in akuter Abstiegsangst. Die Punktzuwächse des seit Januar von Adalsteinn Eyjolfsson betreuten Teams haben diese nur unwesentlich abgemindert.
„Wir sind uns sicher, Tomas Sklenak und der auf eigenen Wunsch den ThSV Eisenach verlassende Dener Jaanimaa werden sich bis zum Saisonende mit voller Kraft für den mannschaftlichen Erfolg des ThSV Eisenach einbringen“, betonten Gero Schäfer und Karsten Wöhler, Präsident und Manager des ThSV Eisenach. Sie dankten beiden für ihr unterschiedliche Zeiträume einnehmendes vorbildliches Engagement, wünschten ihnen für die Zukunft alles Gute.

Handballhit zum Osterfest: ThSV Eisenach erwartet Tabellenführer Leipzig

Am Ostersamstag wartet auf den ThSV Eisenach ein echter Handballhit. Der Ligaprimus, Tabellenführer SC DHfK Leipzig, gastiert am Samstag, 04.04.2015 um 19.30 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle. Nach einer Erfolgsserie von 29:3 Punkten liegt der ThSV Eisenach nur einen Zähler hinter einem Aufstiegsplatz. Am vergangenen Freitag feierten die Schützlinge von Velimir Petkovic vor 6.200 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche Arena einen 26:25-Sieg über den gastgebenden TV Bittenfeld. Nun steht ein Handball-Klassiker an, der seine Anziehungskraft nicht verfehlen dürfte. Der Run auf Eintrittskarten ist groß. Tickets sind erhältlich online unter www.thsv-eisenach.de und in der ThSV-Geschäftsstelle.

Th. Levknecht

Th. Levknecht

Foto: Th. Levknecht

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top