Eisenach Online

Werbung

Heimspiel des ThSV Eisenach ausverkauft

Der ThSV Eisenach will alle rechnerischen Zweifel am Aufstieg in die 1. Handballbundesliga der Männer beseitigen. Zwei Spieltage vor dem Saisonende besitzen die Wartburgstädter auf den hartnäckigsten Kontrahenten um den begehrten dritten Tabellenplatz, die SG Bietigheim, ein Plus von vier Zählern und das bessere Torverhältnis (Eisenach plus 57, Bietigheim plus 34). Im Heimspiel am Samstag, 01.06.2013 gegen Eintracht Hildesheim (Anwurf 19.30 Uhr) soll der «Sack zugebunden werden».

Adalsteinn Eyjolfsson, der Coach des ThSV Eisenach, fordert von seinem Team nochmals volle Konzentration. Angesichts des Trubels schon im Vorfeld, nicht einfach für die Mannen um Kapitän Benjamin Trautvetter, den Focus auf die sechzig Handballminuten zu legen. Die Gäste, nach einer Saison mit viel Schatten, rappelten sich zuletzt auf, reisen mit einer Erfolgsserie von 14:4-Punkten ins Thüringische. Für den ThSV Eisenach alles andere wie ein Spaziergang. Die personellen Vorzeichen stehen für die Gastgeber bestens. Trainer Adalsteinn Eyjolfsson kann auf eine volle Kapelle zurückgreifen.

Nach der Partie werden die Spieler Radek Musil, Alexander Schiffner, Eryk Kaluzinski und Philipp Lindner verabschiedet. Der ThSV Eisenach bittet die Zuschauer, nach dem Abpfiff auf ihren Plätzen zu bleiben.

Die Werner-Aßmann-Halle, die Heimstätte des Traditionsvereins von der Wartburg, ist mit 3000 Zuschauern restlos ausverkauft. Der ThSV Eisenach bittet jene Zuschauer, die noch ihre reservierten Tickets abholen müssen, dies ab 18.15 Uhr bis spätestens 19.00 Uhr an der Tageskasse zu tun. Handballfans aus Eisenach werden gebeten, ohne Fahrzeug zum Sportkomplex Katzenaue zu kommen. Die Parkplatzsituation im Bereich des Sportkomplexes ist ohnehin begrenzt, gegen Hildesheim jedoch besonders angespannt. Der ThSV Eisenach bittet den Parkplatz der Berufsakademie in der Amrastraße, Parkplätze im Bereich der Adam-Opel-Straße sowie die Parkhäuser Uferstraße und am Markt zu nutzen. Grundstückszufahrten und Zufahrtswege für Notdienste sind unbedingt freizuhalten. Den Weisungen der Ordnungskräfte ist, um einen möglichst reibungslosen organisatorischen Ablauf zu gewährleisten, zu folgen.

Nehmen die sechzig Handballminuten den für den ThSV Eisenach gewünschten Ausgang, wird es am Tag darauf, am Sonntag, 02.06.2013 um 13.30 Uhr ein Autocorso des Teams und der Fans von der Werner-Aßmann-Halle zum Markplatz geben. Dort wird die Mannschaft um Trainer Adalsteinn Eyjolfsson und Kapitän Benjamin Trautvetter etwa 14.00 Uhr eintreffen und von der Oberbürgermeisterin empfangen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top