Eisenach Online

Werbung

Isabelle Foerder mit Silber über 100 m

Die Eisenacherin Isabelle Foerder hat am Sonntag über 100 Meter in ihrer Startklasse bei den XII. Paralympischen Sommerspielen in Athen die Silbermedaille gewonnen.

Die 25-jährige Verwaltungsfachangestellte sprintete die 100 m in 14,64 Sekunden.
Gold gewann mit neuer persönlicher Bestzeit die Ukrainerin Oksana Krechunyak (14,39 Sekunden), Bronze ging an die Australierin Lisa McIntosh (21).

Ihre Eltern in der Wartburgstadt drückten die Daumen und rufen täglich in Athen an. «Das Handy hat Isabelle immer dabei, nur beim Laufen legt sie es weg», so die glückliche Mutter. Am Mittwoch wird Isabelle aus Athen zurück erwartet. Eine Bronzemedaille gab es bereits über 200 Meter.

Rainer Beichler |

Werbung
Top