Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Kreissportbund Eisenach e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: © Kreissportbund Eisenach e.V.

Jahreshauptversammlung des Kreissportbundes: TSG Ruhla ist größter Verein

Andrea Dorn, Lutz Schmidt und Volker Schrader verdienstvoll ausgezeichnet

Der Präsident des Kreissportbundes Eisenach, Volker Schrader, begann seinen Bericht über das Jahr 2016 mit folgenden Worten:

Im Gegensatz zum Geschäftsjahr 2015 war das abgelaufene Jahr ein Jahr mit einigen Veränderungen.

Neben der Elternzeitvertretung durch Vereinsberaterin Manuela Körner gab es auch in der Kreissportjugend einen Personalwechsel. Der 28-Jährige Denny Genske übernimmt seit März diesen Jahres die Aufgaben des Sportjugend-Koordinators.

Alle Versammelten gedachten mit einer kurzen Schweigeminute den beiden Verstorbenen Jupp König, Ehrenpräsident des PSV Eisenach, und Uwe Enge, Mitglied der Abteilung Handball der TSG Ruhla.

Volker Schrader berichtete über viele weitere Themen, wie beispielsweise Kinder- und Jugendsport, Sportlerehrung, Kreisjugendspiele und Ehrenamt. Er präsentierte die neusten Zahlen in der Mitgliederentwicklung. In diesem Jahr konnte die TSG Ruhla mit 781 Mitgliedern die Spitzenposition übernehmen. Der SV Wartburgstadt Eisenach (748 Mitglieder) und nur knapp dahinter die Freie Turnerschaft 1990 Eisenach (745 Mitglieder) folgen an zweiter und dritter Stelle. Insgesamt waren 31 Mitgliedsvereine aus Eisenach und dem nördlichen Wartburgkreis präsent.

Neben den Informationen zum Thüringer Sportfördergesetz durch Anke Schiller-Mönch (Präsidiumsmitglied Recht des Landessportbundes) und Karsten Seelig (Amtsleiter für Schule und Kultur des Wartburgkreises) berichtete der Kreissportbund kurz zur möglichen Gebietsreform und der damit verbundenen Neustrukturierung der Kreis- und Stadtsportbünde.

Auch der Bürgermeister der Stadt Eisenach, Dr. Uwe Möller, folgte gespannt den verschiedensten Themen und informierte im Anschluss kurz zum Bau der neuen Sporthalle und des Sportkomplexes Katzenaue.

Neben dem Finanzbericht durch den im Vorjahr neu gewählten Schatzmeister, Rüdiger Höhn, präsentierte auch Frank Rommel, Vorsitzender der Kreissportjugend und ehemaliger deutscher Skeletonfahrer, den Rechenschaftsbericht der Sportjugend.

Im Anschluss wurde Andrea Dorn als Schatzmeisterin des PSV Eisenach mit der Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet. Lutz Schmidt erhielt die GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze. Der Vorsitzende des Ski-Club Eisenach ist seit über 40 Jahren Landesausbilder und zugleich Übungsleiter im Alpinen Skisport. Volker Schrader wurde in seiner Funktion als Präsident des Kreissportbundes und Vorsitzender des FSV Eintracht Eisenach mit der Ehrenplakette in Silber ausgezeichnet und erhielt so die Anerkennung für die unzähligen Stunden seines ehrenamtlichen Engagements.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top