Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Baacke

Beschreibung:
Bildquelle: Baacke

Jannik Ostertag gewinnt den Reinhard-Heß-Pokal

Letzten Mittwochabend fand auf den „Richard-Möller-Schanzenlagen“ in Schmiedefeld der traditionelle „Reinhard-Heß-Pokal“ statt. Am Ablauf der drei Schanzen K 14m, 30m und 45m waren von der Schülerklasse 8 bis 13 insgesamt 63 Skipiloten aus Thüringen.
Der Wettkampf wurde kurzfristig mit in die Thüringer Ranglistenwertung aufgenommen. Gesprungen wurde unter Flutlicht in der Dunkelheit. Veranstalter war der SC Motor Zella-Mehlis.

Zu Ehren und Andenken an den unvergesslichen Bundestrainer Reinhard Heß, wurde dieser Pokal ins Leben gerufen. Jeweils der Punktbeste jeder Schanze erhielt so ein Unikat.

Auf der K 14m-Schanze belegte Wenzel Schneider in der Schülerklasse 8 einen guten 5. Platz. Wegen des ungünstigen Mittwochtermins waren aus Ruhla keine weiteren Kinder der Altersstufe 7 bis 10 am Start.
Auf der 30 Meter-Schanze gab es eine tolle Überraschung für die Ruhlaer Mannschaft, denn den Reinhard-Heß-Pokal gewann Jannik Ostertag. Er war der beste Springer auf dieser Anlage und sprang mit 25,5 und 26 Metern die Bestweiten. Stolz durfte Jannik aus den Händen von Regina Heß den schönen Kristallpokal in Empfang nehmen. Tommy Haasch und Victoria Weiß kamen auf die Ränge 7 und 8, wobei Tommy seinen 25-Meter-Sprung stürzte und dadurch viele Punkte verlor, ansonsten wäre für ihn auch ein Ergebnis in Medaillennähe möglich gewesen.

Auf der 45-Meter-Anlage sprangen die Altersklassen 12/13. Janne Gebstedt wurde bester Ruhlaer. Er belegte mit guten Sprüngen von 42,5 und 43,5 Metern den 2. Platz. Erik Hörselmann, Toni Quent und Leonie Schmieder sprangen auf die Ränge 6, 9 und 12.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top