Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ADAC Rallye Masters

Beschreibung:
Bildquelle: ADAC Rallye Masters

Kalender für ADAC Rallye Masters und DRM 2015 fixiert

Zwölf gemeinsame Läufe in der Topliga des deutschen Rallyesports
Überarbeitetes Reglement verleiht beiden Prädikaten klares Profil
Höhere Attraktivität für Breitensportler steht im Fokus

An zwölf Wochenenden gibt es 2015 Rallyesport vom Feinsten. Das ADAC Rallye Masters und die DRM (Deutsche Rallye-Meisterschaft) treten auch im kommenden Jahr gemeinsam an und bilden damit die Top-Liga der Drift-Artisten auf vier Rädern. Nach den Erfahrungen des Übergangsjahres 2014 wurde an den Rahmendaten des Motorsport-Pakets gefeilt: Das Reglement wurde überarbeitet und gibt beiden Meisterschaften ein klareres Profil. Der Terminkalender wurde gestrafft und um zwei Events reduziert. Jeweils 120 bis 160 Wertungsprüfungs-Kilometer sind an jedem Rallye-Wochenende zu absolvieren. Wie bereits in diesem Jahr wird die Saison in zwei Hälften aufgeteilt, für die Wertung im ADAC Rallye Masters und der DRM werden die jeweils maximal vier besten Ergebnisse jeder Saisonhälfte herangezogen. Für die Saison 2016 ist ein Kalender mit nur noch zehn Veranstaltungen geplant.

Das Regelwerk für DRM und ADAC Rallye Masters sorgt ab dem kommenden Jahr dafür, dass beide Prädikate eigenständiger werden. Die DRM wird auch in Zukunft von den schnellsten Teams des Rallye-Wochenendes dominiert werden – sie erhalten ihre Punkte für die Platzierung im Gesamtklassement sowie Zusatzpunkte für die Power Stage. Im ADAC Rallye Masters werden dafür die Teams aus der Division 1 nicht mehr gewertet. Damit sind im Masters künftig die Breitensportler zu Hause, die ihre Punkte für die Platzierung in ihrer jeweiligen Division erhalten. Dieser Gedanke wird auch dadurch unterstrichen, dass die Power-Stage-Punkte im ADAC Rallye Masters nicht gewertet werden. So werden auch Teams aus den „kleinen“ Divisionen in der Masters-Tabelle ganz vorne landen können. Um dieser Neuregelung noch schärfere Konturen zu verleihen, wird die Einteilung der Divisionen in Details geändert: Zur Division 1 gehören künftig auch Gruppe-N-Allradler wie die Mitsubishi Lancer Evo-Modelle. Fahrzeuge der Gruppe H werden dafür aus der Division 1 in die Division 2 verlegt. Die vollständigen Reglements werden ab Anfang Dezember auf den Websites der beiden Meisterschaften unter www.adac.de/drm bzw. www.adac.de/rallye-masters verfügbar sein.

Terminkalender ADAC Rallye Masters und DRM 2015
1. Lauf: 06. – 07.03.2015 • ADAC Saarland-Pfalz Rallye
2. Lauf: 27. – 28.03.2015 • ADMV Rallye Erzgebirge
3. Lauf: 17. – 18.04.2015 • ADAC Hessen Rallye Vogelsberg
4. Lauf: 01. – 02.05.2015 • ADAC Rallye Sulinger Land
5. Lauf: 15. – 16.05.2015 • S-DMV Thüringen Rallye
6. Lauf: 19. – 20.06.2015 • ADAC Rallye Stemweder Berg
7. Lauf: 03. – 04.07.2015 • ADAC Rallye Niedersachsen
8. Lauf: 07. – 09.08.2015 • ADAC Cosmo Rallye Wartburg
9. Lauf: 04. – 05.09.2015 • ADAC Ostsee Rallye
10. Lauf: 18. – 19.09.2015 • ADAC Litermont Rallye-Saar
11. Lauf: 02. – 03.10.2015 • ADAC Rallye Baden-Württemberg
12. Lauf: 23. – 24.10.2015 • ADAC 3-Städte-Rallye

 

Foto: ADAC Rallye Masters – Hermann Gaßner, Harald Brock

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top