Eisenach Online

Werbung

Kein optimaler Start für ThSV-Nachwuchs

Die Trauben hängen außerhalb von Thüringen hoch. Das bekamen die männliche Jugend A und B des ThSV Eisenach gleich am 1. Spieltag der Südwestdeutschen Meisterschaften zu spüren. Beide Vertretungen holten sich im Freistaat unangefochten mit weißer Punktweste den Titel. Beim jeweiligen Hessenmeister mussten beide Federn lassen. Die männliche Jugend A des ThSV Eisenach brachte vom Gastspiel vor 450 Zuschauern bei der TG Hochheim wenigstens ein 30:30 (16:15) Unentschieden mit. Erfolgreichste Werfer für die Schützlinge von Andreas Schwabe und Uli Enke waren mit je 9 Treffern Nick Heinemann und Philipp Seitle.
Die männliche Jugend B des ThSV Eisenach startete mit einer Niederlage in die Südwestdeutschen Meisterschaften. Die JSG Obernburg/Erlenbach bezwang die ThSV-Talente um das Trainerduo Stefan Albrecht/Peter Hattenbach mit 26:20 (15:9). Mit je 4 Treffern waren Björn Eckl und Robert Weiß die besten Eisenacher Werfer.

Am kommenden Sonntag, 04.Mai, genießen die ThSV-Talente Heimrecht. Die männliche Jugend B empfängt um 11 Uhr die Altersgefährten der TG Osthofen, die männliche Jugend A um 13 Uhr DJK SF Budenheim. Soll der Titel eines Südwestmeisters noch greifbar bleiben, müssen beide Vertretungen einen vollen Erfolg landen. Beide Begegnungen werden in der Werner-Aßmann-Halle ausgetragen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top