Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Kleine Überraschung: ThSV-A-Jugend gewinnt Sparkassen-Junior-Cup

Erster Erfolg für neues Trainerteam Knöfler/Enke

Ohne Niederlage Turniersieger zu werden, das ist höchst erfreulich, bilanziert Karsten Knöfler, in der bevorstehenden Saison gemeinsam mit dem altbewährten Uli Enke das Trainergespann der männlichen Jugend A des ThSV Eisenach bildend.

Lediglich im für den Turnierausgang bedeutungslosen letzten Match gegen Jugendbundesliga-Konkurrent TV Hüttenberg mussten sich die ThSV-Talente mit einem Remis begnügen. Als probate personelle Variante stellte sich der wechselweise Einsatz von Jonas Bogatzki und Pascal Küstner im linken Rückraum und an der Kreismitte heraus.

Trotz positivem Fazit tritt der neue ThSV-Coach auf die Euphoriebremse
Positives Fazit von Karsten Knöfler:

Besonders auf die offensive Abwehrformation war Verlass. Besonders im Kleingruppenspiel harmoniert der Rückraum auch im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer gut. Gute Zweikampfwerte von Noah Streckhardt und Joel Schwarz, kreatives Wurfrepertoire von Pascal Küstner und Jonas Bogatzki sowie gutes Gegenstoßverhalten über die schnellen Außen Luca Baur und Maximilian Manys.

© Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Foto: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Foto 2: Erfolgreichster Werfer für den ThSV Eisenach: Linksaußen Maximilian Manys (12 Tore)

Für Euphorie sei allerdings kein Grund, trotz der vielen guten mannschaftlichen und individuellen Leistungen. „Zum Punktspielauftakt warten mit dem SC DHFK Leipzig und der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen gleich zwei ganz dicke Brocken auf uns. Da müssen wir über 60 Minuten auf hohem Niveau agieren, dürfen uns keinen Unkonzentriertheiten, wie im letzten Turnierspiel gegen den TV Hüttenberg, leisten“, betont Karsten Knöfler. „Vor allem im freien, ungebundenen Positionsspiel sowie der Einbindung der Flügelspieler im Positionsangriff liegen noch große Reserven“, merkte der neue ThSV-Coach an. „An den Baustellen werden wir intensiv arbeiten“, fügte Karsten Knöfler hinzu.

Zum Turnierstart gleich hellwach
Hellwach fegten die überwiegend mit dem Fahrrad zur Werner-Aßmann-Halle gekommenen 17/18-jährigen ThSV-Talente die Altersgefährten des TV Hersfeld mit 17:5 (9:4) vom Parkett. In den folgenden Partien agierten die Hersfelder freilich wie umgewandelt, geizten zwar mit eigenen Toren, errichteten jedoch ein Abwehrbollwerk zu Siegen über den TV Hüttenberg (11:10) und den HSC Coburg (14:13). Basierend auf ein starkes Torhüterduo Kremmer/Noack mit überragender Quote war entschlossener temposcharfer Angriffshandball angesagt. Vom 4:3 (7.) zogen die Eisenacher, vielfach durch Gegenstoßtore (Maximilian Manys) auf 9:4 (15.) davon. Im Duett besorgten Jan Minas und Pascal Küstner das 11:4 (20.) und 13:4 (28.).

Viel körperlicher Einsatz
Einsatz wurde im thüringisch-fränkischen Derby zwischen dem ThSV  Eisenach und dem HSC Coburg auf beiden Seiten groß geschrieben. Eine präzise Steilvorlage von Keeper Julius Rein nutzte Luca Baur, der neue Kapitän der ThSV-A-Jugend, zum 5:2 (10.). Die Richtung war vorgegeben. So sehr sich der als bester Spieler des Turniers ausgezeichnete Lukas Dude auch mühte, die Gastgeber blieben auf Kurs. Joel Schwarz schaltete blitzschnell, netzte zum 10:7 ein (23.). Jonas Bogatzki traf zum 11:8 (26.).

Turnierabschluss mit Experimenten und Unkonzentriertheiten
„Die Partie gegen den TV Hüttenberg nutzten wir zu taktischen und personellen Experimenten, auch um allen Spielern längere Einsatzzeiten zu geben“, erklärte Karsten Knöfler. Eine 5:2-Führung, nach Ballgewinn durch Maximilian Manys (5.), konnte nicht behauptet werden. Die Hessen, mit gegenüber der Vorsaison stark verjüngter Mannschaft, nutzten einen Ballverlust der Eisenacher zum 6:6 (8.). Ein offener Schlagabtausch, mit beiderseitigen Höhen und Tiefen, war angesagt. Noah Streckhardt und Jonas Bogatzki sorgten mit ihren Treffern für eine eigentlich passable 14:10-Führung (18.). Ballverluste, Fehlabspiele und miserable Würfe ermunterten den TV Hüttenberg, der in Unterzahl zum 15:15 (Janek Henke, 26.) ausglich. Auch eine neuerliche 2-Tore-Führung durch Jonas Bogatzki (mit viel Willenskraft) und Luca Baur (mit elegantem Heber von Rechtsaußen) reichte nicht zum 3. Sieg im 3. Spiel. Lars Friedel (mit seinem 5. Treffer) und Michel Vogel glichen noch zum 17:17 aus und sorgten für den einzigen Punktgewinn ihres Teams beim Sparkassen Junior-Cup in Eisenach.

Lars Kremmer (ThSV) bester Torhüter, Lukas Dude (Coburg) bester Spieler
Tino Richter, Vorstandsvorsitzender der Wartburg-Sparkasse, und Gero Schäfer, Präsident des ThSV Eisenach, hatten das bestens organisierte eintägige Turnier eröffnet. Die A-Jugend des ThSV Eisenach holte den Turniersieg. Lars Kremmer vom ThSV Eisenach wurde als bester Torhüter, Lukas Dude vom HSC Coburg als bester Spieler von Diana Birkel, Vertreterin des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen, und Ines Pape als Vertreterin der Wartburg-Sparkasse geehrt.

Alle Resultate (Spielzeit jeweils 2 x 15 Min.)
ThSV Eisenach – TV Hersfeld 17:5
HSC Coburg – TV Hüttenberg 15:12
TV Hüttenberg – TV Hersfeld 10:11
ThSV Eisenach – HSC Coburg 13:10
TV Hersfeld – HSC Coburg 14:13
ThSV Eisenach – TV Hüttenberg 17:17

Endstand
ThSV Eisenach 5:1 Punkte
2. TV Hersfeld 4:2 Punkte
HSC Coburg 2:4 Punkte
TV Hüttenberg 1:5 Punkte

So spielten die Teams
ThSV Eisenach: Kremmer, Noack, Rein, Martin; Minas (5), Küstner (4), Bogatzki (8), Manys (12), Baur (7), Staib (1), Schwarz (5), Streckhardt (4), Bohrt (1), Kronemann
TV Hersfeld: Wasem, Hohmann; Rübenstahl (7), Gerlich (4), Wassermann, L. Reinhardt (1), Remensaki (1), Borns (1), Zulauf (4), Reuchsel (1), Schneider, F. Reinhardt (7), Mende (4), Berg
HSC Coburg: Hennig; Anthofer (4), Baumeister (3). Leon Korn (1), Dude (12), Luis Korn (3), Härtel (5), Merkwirth (4), Büschel (3), Pernet (3), Menzel
TV Hüttenberg: Brücher; Lehrke (2), Friedl (11), Henke (4), Schmidt, Schäfer, Fuss (5), Belter (6), Dahlhaus (2), Oyono (3), Vogel (2), Feisel, Russmann, Fischer (4)

Titelfoto: Turniersieger – die A-Jugend des ThSV Eisenach mit Diana Birkel (Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen) und Ines Pape (Wartburg-Sparkasse)

© Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Foto: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Foto 3: Alle beteiligten Teams des Sparkassen Junior Cups vor dem Anpfiff mit (in der Mitte) Tino Richter (Wartburg-Sparkasse) und Gero Schäfer (ThSV Eisenach)

© Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Foto: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Foto 4: Alle Teams beim Erinnerungsfoto nach der Siegerrehrung

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top