Eisenach Online

Werbung

Lars Lumpe wechselt vom ThSV zum ESV Lok Pirna

Handball-Regionalligist ESV Lok Pirna rüstet Dank finanzkräftiger Sponsoren aus dem benachbarten Tschechien personell auf. Nach Rückraumspieler Robert Weiß (20 Jahre) und Torhüter Sven Luckert (19, zunächst auf Ausleihbasis) wechselt mit Rückraumspieler Lars Lumpe (19) ein weiteres Talent des ThSV Eisenach nach Pirna. «Wir hätten Lars Lumpe gern behalten, doch er zog die lukrative Paketlösung mit Handball und Studium vor», erklärte Uwe Schreiber, der Geschäftsführer des ThSV Eisenach. Lars Lumpe, in der vergangenen Saison für die A-Jugend des ThSV Eisenach in der Regionalliga und für die zweite Männermannschaft in der Oberliga Thüringen am Ball, gehörte zum erweiterten Zweitligakader der Wartburgstädter.
Der ESV Lok Pirna, in der abgelaufenen Saison unter Coach Matthias Allonge, dem einstigen langjährigen Leitwolf des ThSV Eisenach, als Aufsteiger im gesicherten Tabellen-Mittelfeld eingekommen, wird nun von Norman Rentsch, zuletzt Co-Trainer bei Zweitbundesligist EHV Aue, trainiert.
Aus dem Erzgebirge kam praktisch im Schlepptau der 106-fache lettische Nationalspieler Ivars Serafimovics zum ESV Lok Pirna mit. Der 28-jährige Rechtsaußen zählte zu den Leistungsträgern des EHV Aue. Gemeinsam mit Mareks Skabeikis, Torhüter beim EHV Aue, wurde Ivars Serafimovics zu den Qualifikationsspielen zur WM 2009 für Lettland nominiert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top