Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © TSG/WSC 07 Ruhla

Beschreibung:
Bildquelle: © TSG/WSC 07 Ruhla

Louis gewinnt Goldlauterer Pokalsprunglauf

Vergangenen Mittwoch organisierte der SWV Goldlauter seinen traditionellen Pokalsprunglauf um den Pokal des Ortsbürgermeisters von Goldlauter. Gesprungen wurde auf den Mattenschanzen „Am Stachelsrain“ in Zella-Mehlis. Für den punktbesten Springer auf der 16 Meter-Schanze ist der Pokal gewidmet und wird unter den acht- und neunjährigen Nachwuchsspringern ermittelt.

Der Wanderpokal kam aus Ruhla und ging auch wieder nach Ruhla zurück. Louis Günther wurde, wie schon im Vorjahr, Pokalgewinner. Aber auch die anderen mitgereisten Ruhlaer Nachwuchspringer erzielten hervorragende Ergebnisse, obwohl alle Thüringer Skisprungvereine am Start waren. Neben dem Altersklassensieg von Louis in der S10 gab es auf der gleichen Schanze in der S 9 einen Ruhlaer Doppelsieg. Maximilian Zapf gewann die Goldmedaille knapp vor seinem Trainingskameraden Janne Haberer. Erwähnenswert, dass Maxi und Janne in der Gesamtpunktwertung hinter Louis die Plätze 2 und 3 belegten. In dieser Altersklasse 9 erreichte Bjarne Stolz den 6. Platz.

In der AK 10 sprang Henning Müller auf den 4. Platz. Außerhalb der Pokalwertung wurde auch auf der 30 Meter-Schanze ein gut besetzter Wettkampf ausgetragen. Auch hier konnten die Ruhlaer TSG/WSC-Starter überzeugen. Herausragend war das Ergebnis von Eric Langert, der in der AK 11 überzeugend den Sieg erzielte und mit 30,5 m und 31,5 m die Tagesbestweiten erreichte. Jonas Rudloff und Kuno Holland sprangen hier auf die Ränge 4 und 5. In der Mädchenklasse 11 gewann Elisabeth Strümpfel die Silbermedaille.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top