Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: WSC

Beschreibung:
Bildquelle: WSC

Mattenskispringen: Fünf Tourneesiege an die WSC -Springer

Vergangenes Wochenende fand die diesjährige Rhön-Rennsteig-Tournee im Mattenskispringen statt. Einige Tage vor Beginn musste der Tourneeablauf korrigiert werden. Der dritte Veranstalter, WSV Oberweissenbrunn aus der Bayerischen Rhön sagte seine Veranstaltung ab, da die Anlaufspuren der Schanzen nicht in Ordnung sind. Auch die Ruhlaer, als ein weiterer Veranstalter konnten ihre Schanzenanlage an der „Alten Ruhl“ nicht freigeben, da die neue Rasenfläche im Schanzenauslauf noch nicht so fest angewachsen war, um einen Wettbewerb durchzuführen. So gab es kurzerhand zwei Wertungssprungläufe in Tabarz sowie den Finalwettkampf in Brotterode. Diese Veränderungen taten der Springertournee keinen Abbruch und es wurde mit über 80 Startern aus Thüringen und Hessen eine gelungene Veranstaltung.

Die Ruhlaer Nachwuchsspringer zeigten gute Leistungen und konnten in den drei Einzelkonkurrenzen, sowie der Tourneewertung eine Reihe Podestplatzierungen erkämpfen. Den Sportlern Maximilian Wölke (S 7), Julia Krauß (S 8) und Gerd Wantzlöben (S 13/14) gelangen sogar alle drei Einzelerfolge und damit auch die Tourneesiege in ihren Altersklassen.
Tournee-Gesamtsieger für den WSC 07 wurden weiterhin Erik Hörselmann (S 10) und Max Hoßfeld (S 12). Nur die Siege in den Altersklassen 9 (Biberau) und 11 (Tabarz) gingen an Nachwuchsspringer anderer Vereine. Weitere sieben Tournee-Pokale konnten zur Gesamtsiegerehrung von Ruhlaer Kindern in Empfang genommen werden.
Lukas Reek (S 12) für den 2. Platz, Sebastian Köhler(S 11) und Victoria Weiß (S 8) für den 3. Platz, Julian Bindel (S 11 – 4. Platz), Toni Quent (S 9 – 5. Platz) sowie Janne Gebstedt (S 9) und Toni Gluz (S 10) für ihren 6. Tournee-Rang.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top