Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Nächstes Ziel: Rallye Wartburg

Die beiden letzten Rallyes waren für das Team von Anders-Motorsport recht erfolgreich. Lars Anders und sein Co. Andreas Busch konnten in Nordhausen (Thüringen )und in Freiberg (Sachsen) aufs Podest fahren.

Bei der Roland-Rallye Nordhausen kamen die Eisenacher jüngst mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo 6.5 auf einen 2. Platz. Schneller war nur ein Team mit einem Audi TT 8N. Besseres verhinderten Probleme am Fahrwerk. Zu fahren waren in Nordhausen 156 km und fünf Prüfungen.

Nach der Rallye ging es gleich zum Fahrzeugservice und zur Rallye «Freiberger Land» sollte das modifizierte Fahrwerk getestet werden.
Und dort rollte das Team nach rund 200 Kilometern und sechs Wertungsprüfungen auf den 3. Platz in der Gesamtwertung. Knapp geschlagen von zwei WRC Fahrzeugen. «Bei uns lief alles perfekt, keine Probleme», so Lars Anders nach der Veranstaltung. Sie gewannen die Gruppe N und in ihrer Klasse F2005 waren die Mitsubishi-Fahrer nicht zu schlagen.
Sponsor Günter Oßwald war sichtbar stolz auf seine beiden Schützlinge. Bei der Thüringern Rundfahrt der Radsportler bemerkte er: « Sie die Beiden nicht Klasse?». Seit diesem Jahr unterstützt er mit seinem Unternehmen die Motorsportler. In Freiberg waren 86 Teams am Start.
Das Auto ist nun auf Asphalt abgestimmt und läuft wie ein Uhrwerk.

Als nächste Rallye steht im Plan des Teams: «50. Wartburg-Rallye». Und dort wollen sie zeigen, was sie können und was in ihrem Auto steckt.

Schon zum Shakedown am Vorabend wollen sie richtig in Aktion treten und ihre Fans aus Eisenach erfreuen.

Rainer Beichler |

Werbung
Top