Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Neuauflage eines alten Derbys

Zum ersten Heimspiel der Saison in der neuen eingleisigen 2. Handballbundesliga der Männer empfängt der ThSV Eisenach am Samstag, 17.09.2011 um 19.30 Uhr den SV Post Schwerin. «Ein altes Derby wird neu belebt. Wir freuen uns auf die Partie gegen die Mecklenburger», erklärt Eisenachs Marketing-Geschäftsführer Karsten Wöhler. Die Wartburgstädter haben ihre derzeit stärkste Formation zur Stelle. Daniel Luther steht nach seiner Sperre aus dem Pokalspiel in Wiesbaden wieder zur Verfügung. «Ein wichtiger Mann für unseren Deckungsinnenblock sowie für den Rückraum im Angriff», unterstreicht ThSV-Coach Adalsteinn Eyjolfsson.

Auf der Position im rechten Rückraum wird Neuzugang Duje Miljak sein Heimdebüt geben. «Ich habe ja schon viel vom besonderen Fluidum in der Werner-Aßmann-Halle gehört. Nun kann ich es live genießen, werde alles dafür tun, damit beide Zähler in Eisenach bleiben», erklärt der 27-jährige 2,02-Meter Mann.

Er weiß aus seiner Zeit bei Nord-Zweitligist TV Emsdetten, die Schweriner setzen auf eine aggressive Deckung. Soll heißen, das wird ein ganz intensiver Fight. Die Schweriner – mit zwei Niederlagen (auswärts in Neuhausen, zuhause gegen Titelfavorit Minden) gestartet – bauen, ähnlich wie die Wartburgstädter, auf ein eingespieltes Team.
Urgestein Stephan Riediger trägt die Kapitänsbunde und besetzt die Position an der Kreismitte. Als Gewinn erwies sich jedoch Neuzugang Moritz Weltgen (vom TSV Altenholz) als torgefährlicher Regisseur. In den Reihen des SV Post Schwerin steht mit Jakub Vanek, Sohn von Zdeno Vanek, einst Spieler und Trainer beim ThSV Eisenach, ein 20-jähriger Rückraumspieler, der bis vor zwei Jahren zum Nachwuchsprojekt des ThSV Eisenach gehörte. Für Vater und Sohn sicherlich ein ganz besonderes Spiel.

Eintrittskarten für das Punktspiel des ThSV Eisenach gegen den SV Post Schwerin sind in den bekannten Vorverkaufstellen sowie am Spieltag ab 18.15 Uhr in allen Preiskategorien an der Tageskasse erhältlich. Am Samstag werden zudem im Foyer der Werner-Aßmann-Halle die Tickets für den am Dienstag an gleicher Stelle stattfindenden DHB-Pokalhit zwischen dem ThSV Eisenach und Erstbundesligist Frisch Auf Göppingen (Anwurf 20.00 Uhr) angeboten.

Duje Miljak
Roel Adams
Radek Musil (Tor)
Tomas Sklenak
Konstantin König
Tim Nothnagel
Adrian Wöhler
Eryk Kaluzinski
Benjamin Trautvetter
Alexander Schiffner
Nick Heinemann
Phillipp Lindner
Till Bitterlich
Daniel Luther
Girts Lilienfelds
Stanislaw Gorobtschuk (Tor)
Martin Münzberg (Physio)
Knut Schauer (Mannschaftsleiter)
Krisztian Szep-Kis (Co.-Trainer)
Tommy Zimmermann (Physiotherapeut)
Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer)
Der ThSV in der neuen Saison

Rainer Beichler |

Werbung
Top