Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Nun kommen die Eulen

Samstag gastiert die TSG Ludwigshafen-Friesenheim unter der Wartburg

Mit 10:4 Punkten rangiert der ThSV Eisenach auf dem 5. Tabellenplatz des deutschen Handball-Unterhauses. Nun kommt die TSG Ludwigshafen-Friesenheim, die den Beinamen „Die Eulen“ trägt. Am Samstag, 15.10.2016 soll ab 19.30 Uhr in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle erneut doppelt gepunktet werden. Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim wird als heißer Aufstiegsanwärter gehandelt. Drei erstligaerfahrene Neuzugänge sollen für Kontinität auf hohem Niveau sorgen. Zuletzt kassierten die Eulen  zwei Niederlagen, 27:28 beim Favoritenschreck SG Leutershausen und am Wochenende in eigener Halle gegen Tabellenführer SG BBM Bietigheim 26:29. Sie darauf brennen, wieder zu siegen. „Gegen ein Team dieses Kalibers müssen wir die Zahl unserer eigenen technischen Fehler minimieren, von Beginn konsequent abschließen“, blickt Marcel Schliedermann schon mal auf den kommenden Samstag. Der ThSV Eisenach rechnet mit einer großen Zuschauerkulisse, empfiehlt den Ticketvorverkauf zu nutzen (online unter www.thsv-eisenach.de; in der ThSV-Geschäftsstelle und in den Pressehäusern der Mediengruppe Thüringen).

Jugendbundesliga
Vor dem Zweitbundesligaspiel der Männer empfangen die A-Jugendlichen des ThSV Eisenach in der Nachwuchsbundesliga am Samstag, 15.10.2016 um 15.00 Uhr den TV Gelnhausen. Nach drei Saisonauftaktniederlagen soll endlich auf der Habenseite was verbucht werden.

Derby in der Männer-Thüringenliga
Brisantes Derby am Sonntag, 16.10.2016 um 16.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle! Im Punktspiel der Handball-Thüringenliga der Männer stehen sich der bisher verlustpunktfreie ThSV Eisenach II  und der SV Town & Country Behringen/Sonneborn gegenüber. Auf der Bank der Gäste sitzt Michael Stegner-Guillaume, im Kader des ThSV Eisenach II steht Andre Stegner. Ein Bruderduell, das für zusätzliche Brisanz sorgt.

Foto: Besetzte bis auf die Schlußminuten die Rechtsaußenposition, steuerte drei Treffer zum Eisenacher Sieg an der Waterkant bei: Tomas Urban. Hier beim erfolgreichen Torwurf in Rostock.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top