Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: IDM (Nico Schneider)

Beschreibung:
Bildquelle: IDM (Nico Schneider)

Nur drei Punkte am Salzburgring für von Hammerstein

Für Mattias von Hammerstein vom Team Holzhauer Racing Promotion endet das fünfte Rennwochenende der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft am Salzburgring mit lediglich drei Punkten. In der Gesamtwertung rutscht der Honda-Pilot auf Platz 16.

Schon im Zeittraining am Samstag lief es nicht 100-prozentig nach Plan. Nachdem Mattias im Qualifying nur Startplatz 20 erreichte, war in der Box die Zeit für ein Krisengespräch gekommen. «Ich weiß einfach nicht woran es liegt. Der Salzburgring ist der schnellste Rennkurs im ganzen IDM-Kalender. Hier braucht man viel Leistung und ein gut abgestimmtes Motorrad. Das haben wir eigentlich. Deshalb bin ich echt überfragt, woran es liegt, dass es nicht vorwärts geht,» sagt Mattias sichtlich deprimiert.

Während sich der Belgier Werner Daemen die Pole Position sicherte, hatte Mattias´ Teamkollege Martin Bauer mit einem eingeklemmten Nerv zu kämpfen und startete mit Platz sechs das erste Mal in dieser Saison auf Reihe zwei.
Am Sonntagvormittag wurden die 38 Piloten bei hochsommerlichen Temperaturen vor 17300 Zuschauern ins erste Rennen geschickt. Nach einem guten Start kam Mattias als 18. aus der ersten Runde zurück. Während der ersten Hälfte des Rennens gelang es dem 21-Jährigen nicht, sich zu verbessern. Ab Runde 12 musste sich Mattias gegen Dario Giuseppetti zur Wehr setzen. Da Dario allerdings mit Kupplungsproblemen zu kämpfen hatte, konnte «Snoopy» den Berliner in den letzten Runden locker kontrollieren und hinter sich halten.
Während an der Spitze Jörg Teuchert mit dem dritten Sieg seinen Hattrick perfekt machte, kam Mattias als 16. ins Ziel. Da Gaststarter und Ersatzfahrer von Michael Schulten, Gwen Giabbani keine Punkte bekam, konnte Mattias einen weiteren Punkt auf seinem Konto gutschreiben. «Naja, wenigstens ist ein Punkt dabei herausgekommen. Noch wichtiger für die Gesamtwertung ist, dass Dario im ersten Rennen punktelos blieb, nun liegt er nur noch einen Zähler vor mir», so Mattias nach dem ersten Rennen.
Das zweite Rennen fand unter ähnlich guten Bedingungen statt, nur die Temperaturen waren zum Leid aller Piloten noch mehr angestiegen. Nach einen Granatenstart machte Mattias sechs Plätze gut und überquerte als 14. die Start- und Zielgerade. Im Laufe des Rennens arbeitete sich der Eisenacher wieder an dem vor ihm fahrenden Dario Giuseppetti heran. Doch diesmal hatte der Ducati-Pilot die Nase vorne und konnte den Vorsprung bis Rennende sogar noch etwas vergrößern. In der zehnten Runde schloss Dominik Lammert auf von Hammerstein auf. Zwar fuhr Mattias schnelle Rundenzeiten, doch der Suzuki-Pilot bremste sich vorbei. In der 13. Runde wurde das Rennen aufgrund eines schweren Sturzes von Kai-Borre Andersen abgebrochen. Der Norweger crashte mit hoher Geschwindigkeit in die Air-Fence und blieb verletzt liegen. Da das Rennen schon zu 75 Prozent absolviert war, wurde es nicht mehr neu gestartet und voll gewertet. Schade für Mattias, denn in der Runde des Rennabbruchs hatte er sich wieder an Lammert vorbeigekämpft.
Doch das entgültige Rennergebnis sah Lammert vor von Hammerstein auf Platz 14. der Saison ins Ziel.
»Das waren zwei schwierige und harte Rennen. Bei den hohen Temperaturen waren wir absolut am Limit. Meine Reifen haben im ersten Rennen besser funktioniert, als im zweiten. Aber zufrieden bin ich trotzdem nicht. Ich hoffe, dass es in Schleiz besser wird; immerhin ist es meine absolute Lieblings-Strecke,» so Mattias nach den Rennen.
In der Gesamtwertung verliert Mattias einen Platz an Nina Prinz, die am Salzburgring zwei starke Rennen gefahren ist. Mit 29 Punkten liegt der Holzhauer Racing Promotion-Pilot nun auf Rang 16.

Bis Anfang August geht die IDM nun in die Sommerpause, am 3. August geht es dann am Schleizer Dreieck weiter.

IDM SUPERBIKE
Rennen 1
1. Teuchert (Hersbruck/Yamaha), 2. Bauer (AUT/Honda), 3. Daemen (BEL/Suzuki), 4. Meklau (AUT/Suzuki), 5. Andersen (NOR/MV Agusta), 6. Rizmayer (HUN/Suzuki) … 16. von Hammerstein

Rennen 2
1. Daemen (BEL/Suzuki), 2. Teuchert (Hersbruck/Yamaha), 3. Bauer (AUT/Honda), 4. Andersen (NOR/MV Agusta), 5. Knobloch (AUT/Ducati), 6. Meklau (AUT/Suzuki) … 15. von Hammerstein (Eisenach/ Honda)

IDM-Punktestand: 1. Bauer 206, 2. Teuchert 175, 3. Daemen 159, 4. Meklau 153, 5. Stamm 95, 6. Andersen 69… 16. von Hammerstein 29.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top