Eisenach Online

Werbung

Osmann übernimmt die ÖHB-Auswahl

Rainer Osmann ist neuer Trainer der österreichischen Handball-Nationalmannschaft der Männer. Der frühere Coach des Bundesligisten ThSV Eisenach unterschrieb am Dienstag einen Dreijahres-Vertrag mit dem Österreichischen Handball-Bund (ÖHB).

„Nachdem es bisher üblich war, dass ein Clubtrainer die Auswahl betreut hat, sind wir von dieser Praxis abgewichen. Wir haben nach einer internationalen Kraft gesucht, und Herr Osmann hat sehr viele positive Komponenten in sich vereinigt“, erklärte ÖHB-Generalsekretär Martin Hausleitner am Mittwoch.

„Wir sind vom Handball-Himmel nicht so weit weg“

Osmann, zuletzt beim Süd-Zweitligisten HG Erlangen beschäftigt, soll die Österreicher an das mittlere europäische Niveau heranführen.

„So, wie es jetzt ist, soll es nicht bleiben. Wir wollen die Playoff-Runde regelmäßig erreichen und uns auf längere Sicht für ein großes Ereignis qualifizieren. Nachdem Arno Ehret die Schweiz, die wir im letzten Jahr noch geschlagen haben, zur Europameisterschaft gebracht hat, sind wir vom Handball-Himmel nicht so weit weg wie zuletzt dargestellt“, so Hausleitner.

Osmann hatte Eisenach von der 2.Bundeliga in die 1.Bundesliga geführt und war in der vorigen Saison bei den Thüringern entlassen worden. Den Kontakt zum ÖHB stellte Auswahl-Kapitän David Slezak her, der unter Osmann in Erlangen spielte.
Quelle: sport1

Der östereichische Handballverband meldete:
Das Männernationalteam hat einen neuen Teamchef
Heute wurden die Verhandlungen mit Rainer Osmann, langjähriger Trainer des deutschen Bundesligisten TSV Eisenach abgeschlossen und seine Verpflichtung als Teamchef des österreichischen Männernationalteams fixiert. Weitere Informationen werden bei der am kommenden Freitag stattfindenden Pressekonferenz bekannt gegeben.

Rainer Beichler |

Werbung
Top