Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Volleyball Bad Liebenstein

Beschreibung:
Bildquelle: Volleyball Bad Liebenstein

Otto Scharfenberg Turnier fiel sprichwörtlich ins Wasser

Die Plätze beim größten Freiluftvolleyballturnier Deutschlands wurden am Wochenende vergeben, alle Sieger sind ermittelt. Aufgrund widriger Witterungsverhältnisse konnten die Freizeit Männer und Freizeit Mixed nur die Vorrunde bestreiten.

Das Wetter stand am Wochenende nicht auf der Seite von Ottos Volleyballjüngern. Dauerregen am Freitag und Sonntag machten große Teile des Bad Liebensteiner Sportplatzes unbespielbar – eigentlich unverständlich, da der Sportplatz erst vor wenigen Jahren im Rahmen einer Sanierung mit einer Drainage ausgestattet wurde. Dennoch gaben sich die über 1000 angereisten Volleyballer nicht geschlagen.

Die «Freizeit Frauen» und «Aktive Männer» wurden vom Veranstalter SV Medizin Bad Liebenstein kurzerhand in die Bad Liebensteiner Sporthalle umdisponiert. Mit einem modifizierten Spielmodus konnten in diesen beiden Spielklassen am Samstag alle Platzierungen ermittelt werden. Das Team von «Uni Leipzig – alte Herren» sicherte sich bei den Herren den Pokal, nachdem es im vergangenen Jahr knapp im Finale scheiterte. Bei den Frauen gewannen die «Nordhäuser Doppelkörner».

Ein Highlight des Männerturniers war die Teilnahme des russischen Teams «Kronstadt Pomenad» aus Kronstadt (St. Petersburg), die drei Tage mit dem Auto unterwegs waren.

Die Spielklassen «Freizeit Männer» und «Freizeit Mixed» spielten mit verkürztem Modus die Vorrunde auf dem Bad Liebensteiner Sportplatz im Freien aus. Von den 30 ursprünglich errichteten Spielfeldern waren jedoch lediglich 12 bespielbar. Dennoch blieben die Teilnehmer tapfer und lieferten sich z. T. sehenswerte Duelle auf dem weichen Untergrund. Zum Glück kam es zu keinerlei ersthaften Verletzungen.

Die für Sonntag geplanten Final- und Platzierungsspiele mussten jedoch kurzfristig abgesagt werden, da es über Nacht wieder geregnet hatte. Obwohl sich die Mehrzahl der Mannschaften für ein Fortsetzen ausgesprochen hatte, wollte der Ausrichter kein unnötiges Risiko eingehen und beendete das Turnier vorzeitig. Dies stieß nicht auf den Zuspruch aller, war aber aus gesundheitlicher Sicht wohl die vernünftigste Lösung.

Trotz sehr eingeschränktem Spielbetrieb ließen sich die Volleyballer aber nicht die gute Laune vermiesen. Wie in jedem Jahr waren die beiden Partys im Festzelt mit der Diskothek «JET» und der Liveband «EPILOG» wieder legendär. Im nächsten Jahr wird es dann einen neuen Anlauf geben – zum 26. Turnier dann vom 13. bis 15. Juli 2012.

Platzierungen Aktive Männer
1. Uni Leipzig – Alte Herren
2. 1. TSV Bad Salzungen
3. Gegen

Platzierungen Freizeit Frauen
1. Nordhäuser Doppelkörner / VG Salza
2. Die Schatterinchens
3. SV Instatherm

Platzierungen Freizeit Männer A
1. Ab durch die Hecke
2. SV Instatherm
3. BiBaBo 1

Platzierungen Freizeit Männer B
1. Ottos letzter Haufen
2. The Pink Ladies
3. Gardoffelsalaad

Platzierungen Freizeit Männer C
1. Langewiesener Netzgrabscher
2. Die 300!
3. Alle

Platzierungen Freizeit Männer D
1. Die Durchgeballten
2. five-to-seven
3. MITODEROHNEODEROHNEOHNEMIT

Platzierungen Freizeit Mix 1
1. MUHAHA
2. Lassmiranda Dennsiewillja
3. Bagger Mich An

Platzierungen Freizeit Mix 2
1. Dresdner Eierschecken
2. inTeam
3. Block-Buster

Foto: ©Volleyball Bad Liebenstein

Foto: ©Volleyball Bad Liebenstein

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top