Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Pavel Prokopec führt ThSV Eisenach als Kapitän in die neue Saison

Traditionell vor dem ersten Pfiff der neuen Spielserie empfing Eisenachs Oberbürgermeister das Team des Handball-Zweitbundesligisten ThSV Eisenach. Stadtoberhaupt Matthias Doht begrüßte die Mannschaft, ThSV-Vizepräsident Gero Schäfer, Trainer Maik Handschke und den sportlichen Leiter Karsten Wöhler.
Im Ratssaal des historischen Rathauses wurde zugleich Pavel Prokopec als neuer Kapitän des ThSV Eisenach vorgestellt. Der 29-jährige Aufbauspieler hat sich in der Rückrunde der vergangenen Punktspielserie und während der aktuellen Vorbereitungsetappe zum Regisseur, zum Kopf der Mannschaft auf dem Parkett entwickelt. Der Tscheche, 10 A- und 80 Juniorenländerspiele für seine Heimat absolvierend, kam im Januar 2008 von Erstbundesligist Füchse Berlin zum ThSV Eisenach. «Pavel Prokopec genießt Respekt und Achtung im Mannschaftskreis. Folgerichtig ist er der neue Kapitän», argumentierte Maik Handschke. Der 1,97 Meter große und 97 Kilo auf die Waage bringende Rückraumspieler Pavel Prokopec übernimmt die Spielführerbinde von Karsten Wöhler, der seine lange und erfolgreiche Kariere beendet hat und nun als sportlicher Leiter in der ThSV-Marketing GmbH wirkt.

Eisenachs Oberbürgermeister Matthias Doht unterstrich die Rolle des ThSV Eisenach nicht nur als sportliches Aushängeschild sondern auch als Botschafter der Stadt.
Der ThSV Eisenach müsse sich als «Thüringer Sportverein» noch mehr in den Fokus im gesamten Freistaat einbringen, schließlich sei er mit einer langen und erfolgreichen Tradition die Nummer 1 des Männerhandballs in Thüringen, somit ein überaus attraktiver Werbeträger. Deshalb bat Matthias Doht die Verantwortlichen des ThSV Eisenach ihren Aktionsradius auf das gesamte Bundesland auszudehnen.
«Wir wollen die eingleisige zweite Profiliga erreichen, sind dann nicht nur im südlichen Teil sondern wieder in ganz Deutschland unterwegs, was die Attraktivität für Sponsoren erhöht», argumentierte Karsten Wöhler. Dessen Engagement und erste positive Ergebnisse im Sponsorenbereich ThSV-Vizepräsident Gero Schäfer herausstrich. Wichtig sei für alle Bemühungen, die sportliche Leistung auf dem Parkett. «Stimmt die, strömen die Fans auch in die Werner-Aßmann-Halle», so Gero Schäfer. Die über 2000 Zuschauer beim letzten Saisonheimspiel seien ein deutlicher Beleg, waren sich auch Karsten Wöhler und Maik Handschke einig.
Matthias Doht, der Eisenacher Oberbürgermeister, übermittelte den Spielern und Verantwortungsträgern für die anstehende Saison und die Umsetzung der ausgesprochen anspruchsvollen Saisonzielstellung, beste Wünsche, dankte zugleich den vielen fleißigen Helfern im Umfeld für ihre vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten, versprach, soweit es sein Terminplan ermöglicht, den Spielen in der Werner-Aßmann-Halle beizuwohnen.
Karsten Wöhler, der sportliche Leiter, und Pavel Prokopec, der neue Kapitän des ThSV Eisenach, überreichten Oberbürgermeister Matthias Doht ein druckfrisches handsigniertes Mannschaftsfoto, das im Rathaus einen besonderen Platz finden wird.

Ernst wird es für den ThSV Eisenach in dieser Saison erstmals am Samstag, 29.08.09, wenn die TSG Groß Bieberau die Handschke-Schützlinge in der 1. DHB-Pokal-Hauptrunde empfängt. Fraglich beim ThSV Eisenach ist der Einsatz von Neuzugang Nick Heinemann. Den Rechtsaußen plagt eine Magen- und Darminfektion, die in den letzten Tagen eine Teilnahme am Mannschaftstraining verhinderte. ThSV-Coach Maik Handschke hofft, bis auf den langzeitverletzten Christoph Jauernik, alle anderen Akteure aufbieten zu können. «Wir wollen die Pokalhürde im Odenwald erfolgreich meistern», so der einhellige Tenor in den ThSV-Reihen beim Gruppenfoto mit Eisenachs Oberbürgermeister Matthias Doht.

OB Doht und Kapitän Pawel Prokopec (r.)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top