Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Personalwechsel beim ThSV Eisenach

Till Riehn ist (vorerst) der siebente Spieler, der zum Saisonende aus dem Kader des ThSV Eisenach (zu Concordia Delitzsch) ausscheidet. Routinier Andrej Kastelic (37) beendet seine lange und auch international erfolgreiche Handball-Kariere im Thüringischen. Der Vertrag mit dem langzeitverletzten Vladimir Bojinovic (28) läuft aus. Kapitän und Torhüter Timo Meinl (29) verändert seinen Wohnsitz von Eisenach nach Leipzig und schlägt seine sportlichen Zelte im Erzgebirge, beim EHV Aue auf. Dorthin zieht es ebenso den 18-jährigen Rechtsaußen Felix Abad. Beim EHV Aue heuerte mit Zbynek Vesely ein weiterer ehemaliger Eisenacher an. Der inzwischen 30-jährige Rechtsaußen war zuletzt für den TSV Simbach in der Regionalliga am Ball. Allrounder Stephan Mellack (28), im Jahr 2004 aus Cottbus gekommen, verlässt den ThSV Eisenach in Richtung Regionalligist Potsdam. Rückraumspieler Robert Weiß, im «zarten» Alter von sechs Jahren durch seine Eltern beim ThSV Eisenach angemeldet, wechselt nun im Alter von 20 Jahren zu Regionalligist Pirna.
Bereits zum Jahreswechsel 07/08 hatte Rückraumspieler Kilian Kraft (24) den ThSV Eisenach in Richtung Nord-Zweitligist SV Anhalt Bernburg verlassen.

Torhüter Sven Luckert hegt Abschiedsgedanken
Wie ThSV-Marketing-Geschäftsführer Uwe Ostmann informierte, hegt auch Torhüter Sven Luckert (19) Abwanderungsgedanken, obwohl dieser erst kürzlich einen 3-Jahres-Vertrag beim ThSV Eisenach unterzeichnet hatte. Dem talentierten Keeper (Vorbild Dragan Jerkovic) liegt ein attraktives Angebot (auch für Freundin Katharina) von Regionalligist Pirna vor.

Routinier Krisztian Szep-Kis kehrt zurück
Als Neuzugänge vermeldet der ThSV Eisenach den bereits zu Jahresbeginn von Erstligist Füchse Berlin gekommenen Rückraumspieler Pavel Prokopec (28), Torhüter Radek Musil (34) vom hessischen Erstbundesligisten MT Melsungen und die Rückkehr von Linkshänder Krisztian Szep-Kis (35) in den aktuellen Kader. Alexander Schiffner (20) soll nach überstandener Wadenbeinverletzung im Juli wieder voll in den Trainingsprozess einsteigen.
Aus dem eigenen Nachwuchs rücken die 17-jährigen Talente Julian Krüger (Tor) Bert Hartfiel (Rückraum rechts), Paul Lipsky (Rückraum links) und Philipp Lindner (Kreis) sowie Johannes Drieß (18, Rückraum links und Linksaußen) auf. «Wir haben damit derzeit 15 Feldspieler im Kader», so Eisenachs Trainer Hans-Joachim Ursinus. Als abgeschlossen bezeichnete Marketing-Geschäftsführer Uwe Ostmann damit die Personalplanungen. Ein Blick in Richtung eines Linkshänders für den rechten Rückraum bleibe jedoch bestehen.

Der Kader des ThSV Eisenach (nach derzeitigem Stand) für die Saison 08/09:
Radek Musil, Andreas Nositschka, Sven Luckert, Julian Krüger (alle Tor) sowie Martin Hoffmann, Benjamin Trautvetter, Tomas Sklenak, Adrian Wöhler, Daniel Luther, Philipp Emmelmann, Karsten Wöhler, Christoph Jauernik, Pavel Prokopec, Krisztian Szep-Kis, Alexander Schiffner, Bert Hartfiel, Paul Lipsky, Philipp Lindner, Johannes Drieß.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top