Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Positive Bilanz – doch erhöhte Qualität hat auch ihren Preis

Vor etwa einhundert Mitgliedern und Gästen hielt der ThSV Eisenach während seiner Mitgliederversammlung Rückschau auf die Zeit vom 01.07. 2009 bis 31.12.2010.

Von eminenter Bedeutung, unterstrich ThSV-Präsident Gero Schäfer, sei die erfolgreiche Qualifikation der ersten Männermannschaft für die neue eingleisige 2. Handballbundesliga. Hierzu gab es Glückwünsche von Thüringens Handballpräsident Wolfgang Birth und dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Eisenach, Dr. Klaus Fandrey. Eisenachs Oberbürgermeister Matthias Doht würdigte die Rolle des ThSV Eisenach mit der ersten Mannschaft und dem gesamten Nachwuchsprojekt für die Stadt und sicherte weiterhin Unterstützung im Rahmen der Möglichkeiten zu.

«Der ThSV Eisenach ist ab September wieder bundesweit am Ball! Das dürfte für Unternehmen der Region Thüringen, aber auch weit darüber hinaus, sehr interessant sein. Der ThSV Eisenach ist ein überaus attraktiver Werbepartner. Ich hoffe, viele Firmen und Unternehmen nutzen den ThSV Eisenach als Werbepartner! Wir versuchen natürlich auch unsere Sponsoren zu unterstützen. Ein Nehmen und Geben, ein Miteinander ist angesagt! Mit einem Zuschauerschnitt von über 1600 weisen wir einen Spitzenwert beider zweiten Ligen auf», so Gero Schäfer. Die wirtschaftliche Konsolidierung der Marketing GmbH und das Erreichen der sportlichen Zielstellung seien gelungen. «Wir haben Strukturen zu mehr Effizienz verändert. Wir haben den Aufsichtsrat aufgelöst. An dieser Stelle ein ganz, ganz dickes Danke an Günter Oßwald, der an der Spitze des Aufsichtsrates ganz viel Herzblut und viel Zeit investiert hat, mit manch schlafloser Nacht. Wir hoffen und setzen darauf, dass er uns als Sponsor und Gesellschafter erhalten bleibt! Die Entscheidungsgewalt, was unseren Zweitbundesligabereich betrifft, liegt nun beim Vorstand und den Gesellschaftern. Wir konnten neue Gesellschafter gewinnen, um wettbewerbsfähig zu sein. Um die finanzielle Kraft der Marketing GmbH zu erhöhen, haben wir eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Vorstand und Gesellschafter arbeiten harmonisch und zielorientiert zusammen», fügte der ThSV-Präsident hinzu.

Zustimmung zum Anheben des Mitgliedsbeitrages
«Um die Qualität im Nachwuchs zu verbessern, haben wir auf der Trainer- und Übungsleiterebene personelle Veränderungen vorgenommen und aufgestockt. Bestens qualifizierte Trainer kümmern sich um unseren Nachwuchs. Wie bieten qualitativ und quantitativ hochwertige Trainingseinheiten an. Wir spielten in der vergangenen Saison mit unserer A- und B-Jugend in der Regionalliga, mit unserer C-Jugend in der Oberliga – das sind für diese Altersgruppen die höchsten Ligen. Wir streben mit unserer A-Jugend die Qualifikation für die neue Nachwuchs-Bundesliga an», betonte Gero Schäfer in seinen Ausführungen. Er fügte an, « mit unseren Investitionen auf der Trainerebene, mit professionellem Arbeiten im Trainings- und Wettkampfbetrieb, wollen wir die mittelmäßigen Ergebnisse der letzten beiden Jahre im Nachwuchsbereich durch kontinuierliche Arbeit verbessern. Ich weiß, das braucht Zeit. Wir alle brauchen hierbei Geduld».

Die hohe Qualität habe natürlich auch ihren Preis. Dies wurde auch im Bericht des für Finanzen zuständigen Vorstandsmitgliedes Michael Haufe offenkundig. Im Jahr 2010 standen Einnahmen in Höhe von ca. 232000 € Ausgaben in Höhe von ca. 233000 € gegenüber. Der Vorstand stellte den Antrag an die Versammlung, den Mitgliedsbeitrag ab 01.07.2011 um 3,00 € anzuheben, auf monatlich 10,00 € für Erwachsene und 7,00 € für Kinder, Jugendliche, Studenten und Rentner. Dem wurde bei 2-Nein-Stimmen und 12 Enthaltungen mit großer Mehrheit entsprochen.

Ziel: Eigene Talente an das Niveau des Zweitligateams heranführen!
«Wichtig, wir haben unser Sportinternat an der Rennbahn, zurzeit mit 22 jungen Talenten zwischen 14 und 18 Jahren belegt, in Vereinshand. Drei Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Mit dem Elisabeth-Gymnasium und der Wartburgschule, mit deren Direktorinnen Frau Becker und Frau Beyer mit ihrem Lehrer-Kollegium, haben wir beste Partner. Die Nachwuchsarbeit des ThSV Eisenach genießt in ganz Deutschland eine hohe Wertschätzung. Erneut erhielt der ThSV Eisenach das Jugendzertifikat der HBL! Zur mehrtätigen Sichtung kamen 30 Talente aus ganz Deutschland. Wir achten auf Qualität und haben zehn dieser Talente einen Platz angeboten. Ziel unserer Nachwuchsarbeit ist es natürlich, junge Talente an das Niveau unserer ersten Mannschaft heranzuführen. Sechs Spieler des derzeitigen Bundesligakaders kommen aus unserer Nachwuchsabteilung. Drei – Daniel Luther, Benne Trautvetter und Philipp Lindner – sind sogar echte Eisenacher. Wir wollen die Suche nach Talenten in Eisenach intensivieren, gehen verstärkt auch vormittags in die Schulen, um Kinder und Jugendliche für den Handballsport beim ThSV Eisenach zu begeistern», führte Gero Schäfer aus.

Dank an die Hallenmeister
Gero Schäfer dankte der Stadt Eisenach für die Unterstützung beim Trainings- und Wettkampfbetrieb aller Teams. «Wir möchten aber auch den Hallenmeistern der Werner-Aßmann-Halle, genannt seien Frank Meyhöfer und Uwe Teichmann, und aller anderer Hallen, stellvertretend Jens Wachsmuth von der Jahnsporthalle, für ihre äußerst kooperative Mitarbeit ausdrücklich danken», betonte Gero Schäfer unter dem Beifall der Anwesenden.

Dank an ehrenamtliche Helfer
Stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helfer ehrte der ThSV Eisenach an diesem Abend Silke Lämmerhirt, Sabine Bindel und Michael Lorenz für ihr unermüdliches Wirken im Versorgungsteam mit einem Präsent.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top