Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Rallyefest rund um die Wartburg

Über 100 Teilnehmer werden vom 31.7. bis 2.8. im Jubiläumsjahr der Wartburg-Rallye rund um Eisenach an den Start gehen. Mit von der Partie sind etwa 30 Teilnehmer der Deutschen Rallye Serie des AvD sowie etwa 30 historische Rallyefahrzeuge der vergangenen 50 Jahre. Parallel gehen die Teams des ADMV-Pokals an den Start. Das Rallyespektakel beginnt Freitagabends mit dem Abschlusstest für die Teams gegen 19 Uhr. Ab Samstagnachmittag liegen 14 Wertungsprüfungen mit 128 Kilometer, die auf Bestzeit gefahren werden, vor den Teilnehmern. Der Sieger wird am Sonntag gegen 15 Uhr erwartet.

Porsche im Mittelpunkt des Zuschauerinteresses
Im Mittelpunkt des Zuschauerinteresses stehen wieder die beiden DRS-Piloten in ihren Porsche 911 GT3: Besonders motiviert bei seinem Heimspiel in Thüringen geht Olaf Dobberkau (Schleusingen) an den Start. Sein Porsche-Kontrahent Maik Stölzel (Zwickau) wird allerdings versuchen, bestmöglich gegen zu halten. Auf Punktejagd sind auch wieder Robert Pritzl (Hohenwarth) im Subaru, Michael Krause (Niedereschach) im Honda Civic Type R und das Ehepaar Müller aus Fritzlar mit ihrem Youngtimer (Audi 80 GTE), die an der Tabellenspitze der DRS um Punkte fighten.
Ergänzt wird das Starterfeld durch 50 Jahre Automobilgeschichte: Die Truppe der «Slowly-Sideways» wird auch in Eisenach wieder ein Genuss für Augen und Ohren sein. Es handelt sich dabei um liebevoll restaurierte Rallyefahrzeuge: Angefangen beim Saab 96, über den Porsche 911 RS bis hin zum Lancia Stratos und der neuen Ära der Allradfahrzeuge ist fast alles vertreten, was Rallye-Geschichte geschrieben hat.

Rallyesport hautnah erleben
Das Rallyefest beginnt am Freitagabend mit dem Shakedown im Gewerbegebiet Stockhausen. Am Samstag erfolgt um 15 Uhr der traditionelle Start auf dem Markt in Eisenach, der wie in der Vergangenheit wieder hunderte von Zuschauer anlockt. Drei unterschiedliche Wertungsprüfungen, die 2-mal befahren werden, stehen dann südlich von Eisenach auf dem Programm. Höhepunkt für alle Teams sind die WP1 und 4, die rund um Glasbach ausgetragen werden. Diese 100 %-ige Asphalt-Prüfung stellt die Teams mit zahlreichen schnellen und flüssigen Passagen, aber auch kurzen und knackigen Kurven vor besondere Herausforderungen.
Am Sonntag absolvieren die Teilnehmer weitere vier WP, die erneut 2-mal bestritten werden. Darunter auch der beliebte Zuschauer-Rundkurs in Deubachshof. Ein weiteres Highlight ist die Königsprüfung «Hohe Sonne»: Eine klassische Wartburg-WP, die mit der WP «Gollert» verbunden wurde. Das Ergebnis: eine 14 km lange sehr selektive Prüfung mit schnellen und flüssigen Passagen über die «Hohe Sonne» bis nach Etterwinden. Daran schließt sich die schmale Straße der WP «Gollert» mit ihren kurzen und knackigen Kurven bis zum Hubertushaus an.

Rallyeflair im Festzelt
Viel Wert hat der MC Eisenach auch auf das Rahmenprogramm zur 50. Wartburg-Rallye gelegt: Im Servicepark am PEP-Einkaufsmarkt in Hötzelsroda ist ein Festzelt aufgebaut, das in den Streckenplan der Teilnehmer integriert ist. Für Spiel und Spaß ist auch für die kleinsten Fans ist im Umfeld gesorgt: eine Hüpfburg befindet sich neben dem Zelt und die Jugendgruppe des MC Eisenach bietet für Kinder und Jugendliche Kartfahren an. Für das leibliche Wohl der Zuschauer und Teams ist bestens gesorgt. In den Abendstunden treten im Festzelt namhafte Künstler auf und lassen den Tag mit guter Stimmung ausklingen. Der Eintritt zu den Veranstaltungen im Festzelt ist gratis.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top