Eisenach Online

Werbung

Ruhlaer Wintersportler mit guten Ergebnissen

Die Skisaison ist mittlerweile international und national auf allen Ebenen im vollen Gange. Auch Ruhlaer TSG/WSC Athleten waren letztes Wochenende unterwegs. Beim FIS-Cup (3.Liga) der Spezialspringer im norwegischen Notodden belegte Sebastian Bradatsch, bei aufsteigender Form, die guten Plätze 2 und 3, nachdem er in der Vorwoche bereits einen Sieg im Deutschlandpokal erringen konnte.

Erik Hörselmann wurde erstmals vom Deutschen Skiverband für einen Einsatz im Continentalcup der Nordischen Kombination (B-Weltcup) nominiert. Als Junior belegte Erik die Plätze 24 und 27 und konnte im Feld der 70 Starter aus aller Welt, seine ersten COC Punkte sammeln. Nun könnte es sogar möglich sein, dass Erik weiterhin im Continentalcup verbleiben darf und Anfang Januar die Reise nach Hoydalsmo/Norwegen und Kuusamo in Finnland antreten kann.

In Oberwiesenthal kämpften Deutschlands Längläufer der Jugend-Junioren- und Erwachsenenklassen beim Deutschlandpokal um gute Platzierungen. Till Ruhmann/J16 konnte an die guten Leistungen der Vorsaison anknüpfen und belegte im 1.2 km Sprint den 2. Platz sowie im Distanzrennen über 7,5 km in der klassischen Technik den 3.Platz. Till fehlten nur 5 Sekunden zum Sieg.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top