Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Schlittenhunde starteten in Mosbach

Die Startnummern sind wieder gewaschen und gebügelt, da wird es Zeit für einen Rückblick auf das vergangene Wochenende.
Da fand in Mosbach am Waldbad die Mitteldeutsche Meisterschaft im Schlittenhundesport (MSC) statt. Bei wunderschönem Herbstwetter starteten ca. 65 Musher (Schlittenhundeführer) mit ihren Gespannen und insgesamt mehr als 200 Hunden.

Ein voller Erfolg für die Veranstalter und was für`s Auge der Zuschauer. Den größten Anteil für diese gelungene Veranstaltung hatte wohl ohne Zweifel das goldene Herbstwetter, aber auch die gute Organisation des Vereines MSC e.V. Die freundlichen Mosbacher haben ihren Teil dazu beigetragen, dass Mosbach bei allen Startern und Besuchern in sehr guter Erinnerung bleiben wird!
Jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr am Samstag und Sonntag starteten die Gespanne vom Waldbad aus, über die Mosbacher Linde, um nach ca. 5 km wieder zurück nach Mosbach zu kommen.
Bürgermeister Torsten Gieß fuhr mit auf dem ersten acht Hundegespanne an den Start um das Rennen zu eröffnen, mit Tränen in den Augen (vom Fahrtwind) schickte er die Schlittenhunde in den bunten Herbstwald.

Die Anstrengung stand vor allen den Mushern ins Gesicht geschrieben, denn gerade bis zur Mosbacher Linde war ein knackiger Anstieg zu bewältigen.
Hier standen dann auch etliche Zuschauer, welche von Eisenach her gelaufen waren um sich das nicht ganz alltägliche Spektakel anzusehen.
Auch auf dem Stake out Platz, dem «Campingplatz» der Musher und ihren Hunden, kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. Da roch es nicht nur nach Zuckerwatte und Bratwürsten, sondern vor allen nach Abenteuer.
Hier konnten die verschiedenen Schlittenhunderassen beäugt und natürlich auch gestreichelt werden und so manchen begeisterten Kind musste der Wunsch nach einem Husky überzeugend ausgeredet werden, denn diese Hunde sind nicht für die Wohnung und Couch geeignet, sie sind kein Hobby sondern eine Lebenseinstellung!

Der Mitteldeutsche Schlittenhunde Club e.V. möchte sich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bedanken, bei der Gemeinde Wutha-Farnroda und ihrem Bürgermeister Torsten Gieß, der sichtlich Spaß an der Sache hatte, den zuständigen Behörden sprich Forst- und Veterinäramt und der unteren Naturschutzbehörde.
Dank auch den vielen Sponsoren, dem Team der Waldbadgaststätte für die tolle Versorgung, der Bäckerei Schnell für die leckeren Brötchen und den Mitgliedern des Paintball Sportclubs Mosbach, welche als Streckenposten ganze Arbeit geleistet haben.
Am Sonntagnachmittag bei der Siegerehrung stand für alle fest «das machen wir mal wieder!»

http://www.joerg-koesters.de/musher/homepage/mscergebnisse/ergebnisse.htm(Ergbnisse von Mosbach)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top