Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werratal Touristik e. V.

Beschreibung:
Bildquelle: Werratal Touristik e. V.

Schönheits-OP am Werratal-Radweg

ACHTUNG, ACHTUNG! – Liebe RadlerInnen, aufgepasst!

Der Werratal-Radweg wird wieder schöner – derlei Ankündigungen lieben wir ja – aber wie bei allen Schönheitsoperationen entstehen auch bei einem Radweg Schmerzen – und Ihr seid leider mit betroffen.

Ab Dienstag, dem 18. August, wird gebaut, und zwar zwischen Bad Salzungen und Barchfeld. Die Kreisstadt des Wartburgkreises, die umtriebige Gemeinde Barchfeld-Immelborn und in der Mitte die Gemeinde Moorgrund haben lange geplant und organisiert, um die 3,2 km lange Route schön im Grünen endlich mit einer schnellen Asphaltdecke zu belegen. 650.000 Euro kostet der kosmetische Akt, der vom Freistaat Thüringen mit 90 % gefördert wurde.

Die Bauarbeiten dauern sicher bis Mitte Oktober 2015 – insofern dürft Ihr Radler Euch schon auf die Saison 2016 freuen. Die Umleitung seht Ihr im Bild. Wenn Ihr aus Bad Salzungen kommt, fahrt Ihr im Ortsteil Kloster nach rechts, über die Eisenbahnbrücke, dann links und immer gerade aus. In Immelborn seid Ihr wieder auf dem WerratalRadweg. Wenn Ihr aus Breitungen kommt, dann fahrt Ihr in Immelborn geradeaus und lasst Euch nicht von Euren Karten nach rechts in Richtung Barchfeld leiten.

Wer bei der Hitze natürlich auf ein kurzes Bad am Immelborner Kiessee verweilen möchte, der kann das gerne tun. Der Radweg ab Barchfeld Ortsausgang in Richtung Bad Salzungen ist allerdings während der Bauarbeiten nicht befahrbar. Im Namen der Gemeinden bitten wir um Euer Verständnis.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Steffen

    Seit Ihr sicher 3,2 km Radweg 650 000 Euro?

    • Felix Berg

      Ich habe auch schon auf der Karte vergeblich gesucht wo der Tunnel ist in welchem das Geld verschwindet, nur der Sachbearbeiter weis die Lösung

  • Ich gebe es zu, im Südlichen Teil des Werratalradweg, ist dieser, in einen nicht ansprechenden Zustand, wobei ich Schönheitsreparaturen bzw. diesen Begriff etwas geschönt dargestellt finde. Ich habe vor kurzem eine Radtour von Meiningen bis Bad Salszungen unternommen und mein End Resümee ist, Reparieren ist nicht der richtige Begriff, erstellen eines Radweges trifft es schon eher, da einfache Feldwege zwar ihren Reiz haben nun aber nicht immer Radtauglich sind ;-)

Top