Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: WSC

Beschreibung:
Bildquelle: WSC

Sebastian Bradatsch wird Deutscher Schülermeister

Letztes Wochenende fand traditionell im bayerischen Ruhpolding das Finale im Deutschen Schülercup 2011 statt. Am Start waren Deutschlands beste Nachwuchssportler der Altersklassen 14 und 15 in den Disziplinen Langlauf, Biathlon, Skispringen und Nordische Kombination.

Die Schüler 12/13 hatten ja schon unlängst ihr kleines Finale in Johanngeorgenstadt, wo u.a. mit Janne Gebstedt vom WSC 07 der Deutsche Schülercup-Gesamtsieger im Spezialspringen der AK 12 ermittelt wurde.

Acht Ruhlaer WSC- Nachwuchsathleten waren in Ruhpolding am Start. Luca Richter und Julian Bindel in der Nordischen Kombination, Sebastian Bradatsch, Sebastian Köhler und Tom Stegmann im Spezialspringen, dazu Max Hoßfeld sowie Melanie und Alexander Eccarius(für Trusetal) im Biathlon.

Am ersten Wettkampftag gab es schon tolle Ergebnisse zu verzeichnen.
Skisprung-Ass Sebastian Bradatsch gewann ganz souverän den Spezialsprunglauf mit überragenden Tagesbestweiten von 70 und 74 Metern.

Eine Silbermedaille konnte sich Alexander Eccarius im Biathlonsprint erkämpfen.

Weitere Top 6 Platzierungen erzielten die Kombinierer Luca Richter und Julian Bindel auf den Rängen 5 und 6. Melanie Eccarius wurde Fünfte bei den weiblichen Biathletinnen.

Mittelfeldränge belegten am ersten Tag Max Hoßfeld mit Platz 22 sowie Tom Stegmann und Sebastian Köhler auf den Plätzen 20 und 35.

Am Finaltag ging es besonders für Sebastian Bradatsch um wichtige Punkte für die Wertung in der Deutschen Meisterschaft.

Das Leichtgewicht sprang mit einem 2. Rang erneut auf einen Podestplatz und damit stand fest, Sebastian Bradatsch vom der TSG Ruhla/WSC 07 ist Deutscher Schülermeister 2011 im Spezialspringen.
Mit diesem Titel ging für Bradi, wie ihn seine Freunde nennen, eine sehr erfolgreiche Skisaison zu Ende. Damit kommen aus dem Ruhlaer Talentleistungszentrum mit Janne Gebstedt und Sebastian Bradatsch in zwei Schülerklassen Deutschlands beste Skispringer 2011.

Auch Alexander Eccarius gewann noch eine weitere Silbermedaille und wurde damit Vizemeister in der Wertung zur Deutschen Schülermeisterschaft im Biathlon.

Eine Steigerung gelang am Abschlusstag Sebastian Köhler im Spezialspringen. Er sprang auf einen guten 8. Platz. Im zweiten Wertungsdurchgang gelang Basti mit 65 Metern der viertbeste Sprung seiner Altersklasse. Tom Stegmann kam auf Platz 17.

In der Nordischen Kombination ging es sehr eng zu. Luca und Julian liefen am Abschlusstag auf den Plätzen 7 und 11 über die Ziellinie. Beide schlossen die Deutsche Rangliste mit den Rängen 5 und 8 ab.

Melanie Eccarius wurde Tages- und auch Gesamt- Neunte. Max Hoßfeld beendete sein erstes Biathlonjahr mit einen guten 13. Platz im Feld der besten Nachwuchsbiathleten, was Rang 12 in der nationalen Rangliste bedeutet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top