Eisenach Online

Werbung

Skirollerlauf zum Ruppberg

Sonntag veranstaltete der SC Motor Zella-Mehlis einen Skiroller-Berglauf mit Wertung im AOK-Plus-Thüringencup. Es wurde erstmals eine neue Strecke gelaufen. Start war am Schwimmbad in Zella-Mehlis und das Ziel befand sich am Parkplatz Ruppberg. Diese 4,2 km- Bergstrecke war sicher einigen Läufern zu kurz, doch der Höhenunterschied von knapp 300 Metern war auch nicht ganz „ohne“.
Die 14 Ruhlaer Starter konnten sich wieder sehr gut platzieren. In der Gesamtwertung war Jörg Ostertag (4.) erneut schnellster Ruhlaer Läufer. In den einzelnen Altersklassen gab es 13 Platzierungen auf dem „Stockerl“, darunter die Siege von Gerd Wantzlöben, Marian Swiderski, Annick Etienne, Anja Walter, Jörg Ostertag und Klaus Baacke. Neben dem SV TU Ilmenau (5/2/2) war die TSG/WSC 07 Ruhla (6/2/5) erneut der erfolgreichste Verein dieses Berglaufes, an dem auch Läufer aus vier weiteren Bundesländern teilnahmen. Mit Horst Czech und Günter Böttger, beide Normania Treffurt sowie Eckhardt Quent, SV Wutha -Farnroda waren weitere Bergläufer aus der Region am Start. Bereits am kommenden Samstag 16.00 Uhr wird der nächste Lauf dieser Serie in Immelborn mit dem Pleß-Skiroller-Berglauf gestartet, bevor am 11.Oktober der Finallauf in Ruhla stattfindet.

Altersklassensieger
Klaus Baacke – (H 51)
Anja Walter – (D 36)
Jörg Ostertag – (H 36)
Annick Etienne – (Jun.)
Marian Swiderski – (J 17m)
Gerd Wantzlöben – (J 16m)
Horst Czech – (H 65) – Normania Treffurt

2. Platz:
Conny Schomburg – (D 46)
Chantal Etienne – (J 16w)

3. Platz:
Helmut Kley – (H 56)
Rene Etienne – (H 41)
Sylvia Rosenau – (D 41)
Gunnar Köhler – (H 36)
Karsten Schomburg – (H 21)
Eckhardt Quent – (H 41) – SV Wutha-Farnroda

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top