Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Spannende Wettkämpfe auf dem Kindel

Da die Wetterbedingungen für Freitag in der Vorhersage nicht optimal waren, entschied man sich den Navigationsflug auf den Samstag zu verschieben.
So wurde am Freitag der Slalom geflogen. Alle 44 Teams musste dabei in 3,5 Minuten einen Parcours abfliegen, dabei einen 10 kg schweren Eimer (gefüllt mit Wasser) durch Torstangen jonglieren. Das Seil war dabei sieben Meter lang. Zum Schluss galt es den Eimer, ohne größere Wasserverluste, auf einem kleinen Tisch abzustellen.
Spannend ging es dabei zu. Der Eimer durfte nicht den Boden berühren und jeder Flugfehler auf dem Parcours kostete Zeit und Wasser.

Samstag geht es dann zum Navigationsflug in die Wartburgregion. Die Flugstrecke wird er kurz vor dem Start dem Team übergeben, sowie es Rettungsflieger täglich erleben. Auch der Slalom mit dem Hubschrauber ich für die Rettungsflieger ein normaler Einsatz.
Auch bei dieser Übung zeigte sich, in Eisenach-Kindel sind die besten Piloten der Welt mit ihren Hubschraubern.
Samstag geht es 10 Uhr los, alle 10 Minuten startet ein Hubschrauber und wird dann nach einer gewissen Zeit zurück erwartet. Dann muss er noch einige Aufgaben auf dem Platz erfüllen.
Für die Besucher gibt es am Samstag und Sonntag einen Familientag.

In der Nationenwertung führt Russland vor der Deutschen Mannschaft und den Briten.

Rainer Beichler |

Werbung
Top