Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ThSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: ThSV Eisenach

Sparkassen-Cup im Handball startet morgen in Wutha-Farnroda

ThSV Eisenach trifft auf alte Bekannte

Der Sparkassencup im Handball in Hessen und Thüringen wird in dieser Woche die Handballfans in beiden Bundesländern in ihren Bann ziehen. In diesem Jahr steigt bereits die 19. Auflage des renommierten Sport-Events. Vom 29. Juli bis 2. August dreht sich in fünf Hallen in Gensungen, Korbach, Wutha-Farnroda, Melsungen und Rotenburg a.d. Fulda wieder alles um den rasanten Ballsport auf Spitzenniveau. 12 Mannschaften kämpfen um den begehrten Pokal der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. In drei Vorrundengruppen (Korbach, Gensungen und Wutha-Farnroda) geht es um den Gruppensieg. Der bestplatzierte Gruppenzweite wird ebenfalls den Weg in ein Halbfinale antreten. Das Teilnehmerfeld verspricht spannende und spektakuläre Begegnungen auf Augenhöhe. Wie im vergangenen Jahr nehmen 12 nationale und internationale Top-Teams an dem Turnier teil. Mit Wutha-Farnroda (Wartburgkreis) ist auch ein neuer örtliche Ausrichter mit im Boot, der kurzfristig für Eisenach eingesprungen ist, da dort die Werner-Aßmann-Halle durch den Einbau einer provisorischen Zuschauertribüne gerade erstbundesligatauglich gemacht werden muss und nicht zur Verfügung steht. Die beiden Halbfinalbegegnungen werden am Samstag  hintereinander (17.30 und 19.30 Uhr) in der Stadtsporthalle Melsungen ausgetragen, während das Finale am Sonntag um 17.00 Uhr  in der Goebel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda stattfindet. Die Vorrundengruppe 2 mit dem EHV Aue, dem HSC Coburg, Lok Chelyabinsk und dem ThSV Eisenach trägt ihre Begegnungen vom Mittwoch, 29.07.  bis Freitag, 31.07.2015   in der Hörselberghalle in Wutha-Farnroda (Wartburgkreis) aus. Der SV Petkus Wutha-Farnroda sprang kurzfristig als Ausrichter ein.

Wiedersehen mit Girts Lilienfelds
Zum Auftakt treffen am Mittwoch  um 18.00 Uhr Lok Chelyabinsk, der Ex-Verein von Eisenachs Neuzugang Azat Valullin, und der EHV Aue aufeinander. Ab 20.00 Uhr stehen sich der HSC Coburg (mit den Ex-Eisenachern Girts Lilienfelds, Till Riehn und Philipp Seitle)  und der ThSV Eisenach gegenüber. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Filiale der Wartburg-Sparkasse in Eisenach, An der Rennbahn, sowie an der Abendkasse in Wutha-Farnroda erhältlich. Die Zuschauerkapazität in der Hörselberghalle ist stark limitiert, sodass rechtzeitiges Erscheinen angeraten wird!

Hier der Gesamtspielplan der Vorrundengruppe 2 in Wutha-Farnroda
Mittwoch, 29.07.2015
18.00 Uhr: Lok Chelyabinsk – EHV Aue
20.00 Uhr: ThSV Eisenach – HSC Coburg
Donnerstag, 30.07.2015
18.00 Uhr: EHV Aue – HSC Coburg
20.00 Uhr: ThSV Eisenach – Lok Chelyabinsk
Freitag, 31.07.2015
18.00 Uhr: HSC Coburg – Lok Cheljyabinsk
20.00 Uhr: ThSV Eisenach – EHV Aue

Titelfoto: Für den ThSV Eisenach am Ball – Kreisspieler Nicolai Hansen

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top