Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Th. Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Th. Levknecht

Spektakuläre Fliegertreffer

Traditionelles Handballspiel zwischen der Wartburgschule und einer Auswahl des ThSV Eisenach begeisterte auch in der Neuauflage

Die Wartburgschule gehört zu den Kooperationspartnern des ThSV Eisenach. Viele Talente aus dem ThSV-Nachwuchsprojekt lernten und lernen in der Bildungsstätte mit sportspezifischer Ausrichtung. Benjamin Trautvetter und Daniel Luther aus dem aktuellen Bundesligakader drückten die Schulbank der Wartburgschule. Wenn es zum Ende eines Schuljahres zum handballerischen Vergleich zwischen der Wartburgschule und einer Auswahl des ThSV Eisenach kommt, sind beide zumeist dabei. So auch in diesem Jahr. Eine von Schülern der Wartburgschule prall gefüllte Haupttribüne der Werner-Aßmann-Halle erlebte überaus attraktive Handballkost. Das Resultat, 30:25 (16:12) für die ThSV-Auswahl, spielte wie stets eine völlig untergeordnete Rolle. Die ThSV-Auswahl «würzte» die Partie mit sehenswerten Fliegertoren in Kempamanier. Daniel Luther wagte nach halbjähriger Verletzung erste Schritte auf dem Parkett, fand sich immer wieder im Zusammenspiel mit Benjamin Trautvetter, dem Kapitän des Eisenacher Bundesligateams, der zehn Bälle einnetzte. Aber auch alle drei Torhüter – Felix Krüger, Lars Kremmer und Felix Gärtner – wussten sich in Szene zu setzen. Als Schiedsrichter fungierte mit Alexander Schiffner ein ehemaliger Schüler der Wartburgschule. Er gehörte zur Mannschaft des ThSV Eisenach, die in der Saison 2012/2013 den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffte. «Schiffi» wechselte dann zu Drittligist LVB Leipzig. Eine Verletzung verhinderte beim Traditionsspiel sein Mitwirken als Spieler.

Ex-Nationalspieler Uwe Seidel wirkte die zweite Halbzeit mit
Den Großteil der von Falk Apel betreuten Auswahl der Wartburgschule waren aktuelle und ehemalige Talente des ThSV Eisenach. Mit dabei Pascal Küstner, Til Winkler, Felix Krüger, Lars Kremmer und Tobias Mauermann, die gerade im Trikot des ThSV Eisenach die Qualifikation für die Nachwuchsbundesliga erfolgreich bewältigt hatten. Til Winkler (Klasse 10a) überzeugte als spielintelligenter, schneller und torgefährlicher Spielgestalter, war mit sieben Treffern bester Werfer seines Teams. Die Torhüter der Wartburgschule halfen auch im Tor der ThSV-Auswahl aus, in deren Reihen Andreas Ostertag, Klassenlehrer der 5a der Wartburgschule, mitwirkte, den Torreigen unter prasselndem Beifall eröffnete. Direkt von seiner Arbeitsstelle im St. Georg-Klinikum als Physiotherapeut war Ex-Nationalspieler Uwe Seidel in die Werner-Aßmann-Halle geeilt, um in der zweiten Halbzeit die ThSV-Auswahl zu verstärken und die Trickkiste zu öffnen. Uwe Seidel war während seiner aktiven Laufbahn sowohl für die DDR und später das wieder vereinigte Deutschland im Nationaltrikot am Ball. Im ThSV-Team wirkte auch Philipp Emmelmann mit, inzwischen einer der Leistungsträger beim Thüringer Landesmeister HSG Werratal, die in der kommenden Saison in der Mitteldeutschen Oberliga spielt. Dietmar «Ebs» Aust ließ bei seinem Treffer von Linksaußen alte Klasse aufblitzen.

Auch die Wartburgschule hielt technische Delikatessen parat
Aber auch die «Jungspunde» im Trikot der Wartburgschule, vom stellvertretenden Direktor und Sportlehrer Falk Apel fachkompetent und engagiert von der Seitenlinie gecoacht, hatten einiges in petto. Tobias Mauermann (Klasse 9a) offenbarte Torjägerqualitäten aus dem rechten Rückraum. Pascal Küstner (Klasse 9a) kürzlich zum Lehrgang der U 16 – Auswahl des Deutschen Handballverbandes, gefiel mit Zweikampfstärke und Spielübersicht. Marcus Richter (Klasse 10b) wusste auf der rechten Angriffsseite für Furore zu sorgen.
Im ersten Abschnitt (Spielzeit 2 x 20 Min.) agierte die Wartburgschule weitestgehend auf Augenhöhe. Til Winkler glich zum 9:9 (14.) und Pascal Küstner zum 10:10 (15.) aus. Erst danach zog die ThSV-Auswahl etwas an, traf durch Benjamin Riemann, Dietmar Aust, Benjamin Trautvetter und Daniel Luther zur 16:12-Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel machte die ThSV-Auswahl ernst, zog auf 21:15 davon (27.). Ein sehenswerter Kempatreffer zwischen Pascal Küstner und Tobias Mauermann leitete einen Zwischenspurt der Wartburgschule ein, von den Schülern auf der Tribüne lautstark unterstützt. Maßarbeit von Til Winkler, die Wartburgschule war beim 23:20 (31.) wieder auf Tuchfühlung. «Eigentlich müssten wir jetzt die grüne Karte legen, doch wir haben keine dabei», scherzte Dietmar Aust. Beide Teams servierten noch einige technische Delikatessen. Im Schlussgang erhöhte die ThSV-Auswahl mit der Cleverness eines Philipp Emmelmann die Tordifferenz noch zu ihren Gunsten. Wichtig, alle – Spieler und Zuschauer – hatten mächtig Spaß. Kräftiger Beifall honorierte einen überaus attraktiven Handballvormittag. Monika Baier, Schulleiterin der Wartburgschule, und Bernd Wächter, Abteilungsleiter im Schulverwaltungsamt, überreichten Erinnerungs-Urkunden an das ThSV-Team, Schiedsrichter und Hallensprecher. Einig waren sich alle, zum Ende des nächsten Schuljahres wird es eine weitere Neuauflage geben.

Auswahl der Wartburgschule:
Felix Gärtner, Felix Krüger, Lars Kremmer; Nils Ackermann, Nino Schrumpf (1), Nils Keltonik (2), Pascal Küstner (6), Tobias Mauermann (6), Til Winkler (7), Marcus Richter (3)
Mix-Auswahl des ThSV Eisenach:
Dietmar Aust (1), Benjamin Trautvetter (10), Uwe Seidel (3), Philipp Emmelmann (5), Andreas Ostertag (2), Daniel Luther (7), Marcus Schneider (1), Benjamin Riemann (1), Philipp Hempel
Th. Levknecht
Fotos (von Th. Levknecht)

Nr. 2340 und 2341
Beide Teams stellten sich vor vollbesetzter Tribüne zu einem Erinnerungsfoto
Hintere Reihe stehend (v.l.): Dietmar «Ebs» Aust, Daniel Luther, Andreas Ostertag, Benjamin Trautvetter, Philipp Hempel, Benjamin Riemann, Til Winkler, Pascal Küstner, Nils Keltonik, Lars Kremmer, Marcus Richter, Tobias Mauermann. Felix Krüger, Jonas Richardt, Sportlehrer Falk Apel
Vorn: Markus Schneider, Uwe Seidel, Philipp Emmelmann, Alexander Schiffner, Felix Gärtner, Nino Schrumpf

Nr. 2331:
Das Team der Wartburgschule

Nr. 2335:
ThSV-Kapitän Benjamin Trautvetter grüßt die große Zuschauerschar

Nr. 2336:
Monika Baier, Schulleiterin der Wartburgschule, übergibt Philipp Emmelmann eine Erinnerungsurkunde

Nr. 2338:
Auch Dietmar «Ebs» Aust erhält von Schulleiterin Monika Beier eine Erinnerungsurkunde

Foto: ©Th. Levknecht

Foto: ©Th. Levknecht

Foto: ©Th. Levknecht

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top