Eisenach Online

Werbung

Sportsplitter

Im Hexenkessel der Nomannsteinhalle in Treffurt feierte der ThSV Eisenach II im Punktspiel der Handball-Thüringenliga der Männer einen 23:20 (14:12)-Erfolg über die gastgebende SG Schnellmannshausen.
Überragend in den Reihen der jungen Eisenacher: Schlussmann Christian Trabert, der 24 Bälle meisterte. Vor über 300 Zuschauern netzten Tim Nothnagel und Robby Schindler für den ThSV Eisenach II je sieben Bälle ein.

Im Spitzenspiel der Mitteldeutschen Oberliga im Handball der männlichen Jugend B unterlag der 15/16-jährige Nachwuchs des ThSV Eisenach beim Team der Handballakademie Leipzig/Delitzsch nach einer 12:10-Halbzeitführung hauchdünn mit 25:26.

Für die 13/14-jährigen Talente des ThSV Eisenach ist in den Titel in der Handball-Thüringenliga der männlichen Jugend C ganz nah. Die Schützlinge von Benjamin Riemann feierten mit einem 37:29 (18:12) über den Nordhäuser SV im zwölften Pflichtspiel den zwölften Doppelpunktgewinn. Zu sehen war allerdings, der zweite Anzug sitzt noch nicht. Erfolgreichste Werfer für den ThSV Eisenach waren Marcel Popa mit zwölf und Jonas Richardt mit sieben Treffern. Für die Harzstädter wurden Florian Gröger mit acht und Max Kürschner mit sieben Treffern notiert.

Überaus einseitig verlief erneut das Punktspiel der 17/18-jährigen Talente des ThSV Eisenach in der Handball-Thüringenliga der männlichen Jugend A. In ganz kleiner Besetzung kam das Team um Coach Uli Enke in der Jahnsporthalle zu einem 48:21 (27:8)-Kantersieg über den HSV Apolda. Steven Frohmüller fand mit 16 und Kristap Svanks mit 9 Treffern Eingang ins Spielprotokoll. Für den HSV Apolda versenkte Philipp Kriegel 13 Bälle.

Torreich ging es in der Handball-Landesliga der Männer zwischen dem ThSV Eisenach III und dem HV Artern zu. Am Ende verbuchte der ThSV Eisenach III mit einem 40:25 (20:18) beide Zähler auf der Habenseite. Kristap Svanks beteilgte sich für den ThSV Eisenach III mit elf Treffern am munteren Torwerfen

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top