Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Fotostudio Gräbedünkel

Beschreibung:
Bildquelle: Fotostudio Gräbedünkel

Start in den Sparkassen-Handballcup – Vorrundengruppe 2

ThSV Eisenach trifft zum Auftakt auf den HSC Coburg
Die 19. Auflage des Sparkassencups im Handball in Hessen und Thüringen startet am heutigen Mittwoch, 29.07.2015. Die Vorrundengruppe 2 – mit dem HSC Coburg, dem EHV Aue, Lok Chelyabinsk und dem ThSV Eisenach – trägt ihre Begegnungen vom heutigen Mittwoch bis zum Freitag in der Hörselberghalle in Wutha-Farnroda aus. Der hier beheimatete SV Petkus-Wutha Farnroda ist kurzfristig als Ausrichter eingesprungen. (Aufgrund des Einbaus einer provisorischen Zuschauertribüne – um die Erstbundesligatauglichkeit herzustellen – steht die Werner-Aßmann-Halle in Eisenach nicht zur Verfügung).

Sparkassencup für ambitionierten HSC Coburg wichtige Standortbestimmung
Der ThSV Eisenach empfängt am heutigen Mittwoch um 20.00 Uhr mit dem HSC Coburg einen ehemaligen Punktspielkontrahenten aus der 2. Liga. Zugleich gibt es ein Wiedersehen mit drei Ex-Eisenachern. Linkshänder Girts Lilienfelds, bis vor kurzem noch im ThSV-Trikot (und dies viele Jahre tragend) sowie die Rückraumspieler Till Riehn und Philipp Seitle gehören zum Aufgebot der Franken. Rechtsaußen Ronny Göhl, ein weiterer ehemaliger Eisenacher, beendete gerade seine leistungssportliche Laufbahn. Der von Jan Gorr – vor einigen Jahren  mit dem TV Hüttenberg in die 1. Bundesliga aufgestiegen und  auch Co-Trainer der deutschen Handballnationalmannschaft –  betreute HSC Coburg möchte so schnell wie möglich (am liebsten nach der anstehenden Saison!) in die 1. Bundesliga aufsteigen. Die moderne HUK Coburg arena und ein begeisterungsfähiges Umfeld (Zuschauerschnitt letzte Saison 2.500) bieten beste Voraussetzungen. Nun wurde auch strukturell kräftig aufgerüstet. Inzwischen managen 15 (!!) Hauptamtliche (inbegriffen der Trainerstab) den Trainings- und Wettkampfbetrieb. Sportlich und strukturell befindet sich die die Franken klar auf Kurs Oberhaus. Die Teilnahme am Sparkassencup gilt als erste wichtige Standortbestimmung.

ThSV Eisenach: Großteil der Neuzugänge dabei
Für den ThSV Eisenach gilt es mit seiner personell völlig umgekrempelten Mannschaft (9 Neuzugänge) weiter an der Harmonie zu arbeiten. Der Großteil der Neuzugänge wird in Wutha-Farnroda zu sehen sein.  Das neue Torwartduo Jan-Steffen Redwitz/ Svestislav Verkic ist ebenso dabei  wie die Rückraumrecken Bogdan Cricitoui und Azat Valullin sowie die neuen Außen Dirk Holzner und Tomas Urban. „Wir müssen in alle Richtungen arbeiten. Ich bin aber guter Dinge“, erklärte Eisenachs Trainer Velimir Petkovic nach dem 44:31-Testspielerfolg seiner Schützlinge am vergangenen Wochenende gegen Drittligist HSC Bad Neustadt in Ilmenau. Dass er dem Einzug ins Halbfinale des diesjährigen Sparkassencups nicht abgeneigt ist, ließ er durchblicken. Ein voller Erfolg am heutigen Mittwoch über die Franken wäre der erste Baustein. Wenige Kilometer von der Wartburgstadt entfernt haben die ThSV-Anhänger an drei Tagen die Möglichkeit, ihr neues Team in Augenschein zu nehmen. Sie sollten freilich jeweils rechtzeitig in Wutha-Farnroda sein, denn sowohl die Zuschauer- als auch die Parkplatzkapazität sind arg begrenzt. Zum Eröffnungsspiel der Vorrundengruppe 2 stehen sich bereits um 18.00 Uhr der russische Erstligist Lok Chelyabinsk und Zweitbundesligist  EHV Aue gegenüber.

Dank an den Titelsponsor
„Unser ganz besonderer Dank gilt der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen gemeinsam mit den Sparkassen vor Ort als Titelsponsor ohne dessen Engagement die Durchführung des Traditionsturniers in dieser Form nicht möglich sein würde. Ein ganz großes Dankeschön auch den vielen ehrenamtlichen Helfern in den Reihen der örtlichen Ausrichter“, betonten die veranstaltenden Agenturen.

Einzeltickets und Turnierkarten an der Abendkasse
Eintrittskarten sind zum Preis von 28,- Euro (Dauerkarte Erwachsene), 13,- Euro (Dauerkarte Jugendliche) und 13,- Euro (Tageskarte Erwachsene) sowie 6,- Euro (Tageskarte Jugendliche) sind an der Abendkasse der Hörselberghalle in Wutha-Farnroda erhältlich.

Die beiden Halbfinalbegegnungen (mit den Gruppen_ersten und dem besten Zweitplatzierten) werden am Samstag  hintereinander (17.30 und 19.30 Uhr) in der Stadtsporthalle Melsungen ausgetragen, während das Finale am Sonntag um 17.00 Uhr  in der Goebel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda stattfindet.

Titelfoto: Der Ex-Eisenacher Ronny Göhl( Mitte) beendete gerade seine Karierre. Till Riehn (rechts),  ehemals beim ThSV Eisenach, steht weiter im Kader des HSC Coburg.

Fotostudio Gräbedünkel

Foto: Fotostudio Gräbedünkel

Foto: Nicolai Hansen, hier im letzten Punktspiel gegen den HSC Coburg, wird erneut an der Kreismitte hart gefordert werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top