Eisenach Online

Werbung

ThSV: Die Hoffnung wächst

«Es laufen sehr viele Gespräche, um die augenblickliche Situation zu meistern», erklärte Frank Seidenzahl, Präsident des finanziell angeschlagenen Handballerstbundesligisten ThSV Eisenach. Das Sanierungskonzept, von dem bisher alle Partner überzeugt sind, dürfe jedoch nicht nur auf kurzfristigen Erfolg ausgerichtet sein. «Es muss auch die Absicherung der nächsten Saison beinhalten», fügt der 45-jährige Architekt mit Nachdruck hinzu.
Die Resonanz in Thüringen auf den «Hilferuf» sei überwältigend. «Es tut ungemein gut, zu wissen, dass so viele zu uns halten», beschreibt Frank Seidenzahl die Gefühlslage. Da gab es die Spendenaktion beim sensationell mit 29:28 gewonnen Spiel des ThSV Eisenach über Ligakrösus TBV Lemgo, die im Foyer der Werner-Aßmann-Halle nahezu 6000 Euro einbrachte. Da sind zusätzliche Finanzspritzen der Sponsoren. Auf dem eingerichteten Spendenkonto des ThSV Eisenach e. V. bei der Wartburgsparkasse (Konto-Nr. 15776, BLZ 84055050) gehen täglich Spenden ein. Da wurde spontan am Stammtisch in der Gaststätte «Friedenstein» in Waltershausen gesammelt, ein Arztehepaar aus Mühlhausen kündigt die Überweisung einer größeren Summe an. «Ganz Thüringen hofft und bangt mit dem ThSV Eisenach», zeigen sich die Verantwortlichen des Flaggschiffs des Thüringer Handballs sichtlich beeindruckt. Auf positive Signale aus der Wirtschaft hofft der ThSV Eisenach noch. «Sie sind der wichtigste Baustein, um den ThSV Eisenach auf gesunde Füße zu stellen. Ohne die Unterstützung der Wirtschaft, wird es mit Bundesligahandball in Eisenach nicht weiter gehen», macht der ThSV-Präsident klar. Da eine Entscheidung von enormer Tragweite zu treffen ist, die, so Frank Seidenzahl, «die Zukunft des Handballs auf Jahrzehnte hinaus betrifft», wird eine Entscheidung frühestens Ende dieser Woche getroffen. «Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen. Da darf es nicht an ein paar Tagen scheitern.» Es geht schließlich nicht nur um den Bundesligahandball, sondern auch um die vorbildliche Nachwuchsarbeit. Bestes Beispiel: Die männliche A- und B- Jugend des ThSV Eisenach holte sich am Wochenende souverän den Meistertitel im Freistaat Thüringen und nimmt nun an den Südwestdeutschen Meisterschaften teil.
Erst nach Abschluss aller Sondierungen will der ThSV Eisenach eine Entscheidung treffen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top