Eisenach Online

Werbung

ThSV Eisenach blickt bereits in die Zukunft

Wartburgstädter verpflichten für nächste Saison Kreisläufer Marcel Niemeyer vom TBV Lemgo und Torhüter Sebastian Brand von den Füchsen Berlin

Der ThSV Eisenach ringt derzeit um den Klassenerhalt in der DKB Handball-Bundesliga. Der jüngste 24:22-Erfolg beim TuS Nettelstedt-Lübbecke brachte die Hoffnung auf den Ligaverbleib unter die Wartburg zurück. Nun folgt am Samstag, 16.04.2016 der Handball-Klassiker zwischen dem ThSV Eisenach und dem SC Magdeburg.

Die Verantwortlichen des ThSV Eisenach blicken schon jetzt in die nahe Zukunft. Karsten Wöhler, Geschäftsführer und Sportlicher Leiter der ThSV-Marketing GmbH, vermeldete zwei Neuzugänge. Kreisläufer Marcel Niemeyer kommt im Sommer vom TBV Lemgo, Torhüter Sebastian Brand von den Füchsen Berlin. Beide unterzeichneten ligaunabhängig einen Zwei-Jahres-Vertag beim thüringischen Traditionsverein.

Wir freuen uns, dass sich zwei junge deutsche Handballer für den ThSV Eisenach entschieden haben, betonte Karsten Wöhler.

Junger Kreisläufer mit bereits reichlich Bundesliga-Erfahrung
Marcel Niemeyer, am 28.08.1993 in Bielefeld geboren, war in der Jugend für GWD Minden am Ball. Seit der Saison 2010/2011 trägt er das Trikot des TBV Lemgo.

Ein junger deutscher Spieler mit einigen Jahren Bundesliga-Erfahrung und noch viel Potential,

bezeichnet Karsten Wöhler den 2,01 Meer großen und 112 Kilogramm auf die Waage bringenden Kreisspieler. Marcel Niemeyer machte zuletzt beim TBV Lemgo positive Schlagzeilen, die auch zu seiner jüngsten Nominierung für die B-Nationalmannschaft zum Handball-Event in Nürnberg führten.

Eine neue Herausforderung im Thüringischen, auf die ich mich freue,

sagte Marcel Niemeyer zur Vertragsunterzeichnung. Er verstärkt das Eisenacher Kreisläufer-Team, zu dem in der nächsten Saison auch das gerade das 19. Lebensjahr vollende hoffnungsvolle Eigengewächs Hannes Iffert gehört, aktuell Kapitän der vom 31-jährigen A-Lizenz-Inhaber Christoph Jauernik betreuten Jugendbundesliga-Mannschaft des ThSV Eisenach.

Mit Sebastian Brand kehrt ein Eisenacher Junge zurück
Sebastian Brand erlernte das Handball-ABC im Nachwuchs des ThSV Eisenach. Im Tor der C-Jugend wurde er unter Anleitung des jungen Trainers Benjamin Riemann Thüringenmeister. Nach dem ersten Jahr in den B-Jugend-Reihen wechselte der talentierte Keeper zu den Füchsen Berlin, „wo er eine Top-Ausbildung genoss“, wie es Karsten Wöhler formuliert.  Zuletzt spielte der 18-Jährige im von Bob Hanning betreuten Jugendbundesliga-Team und der in der 3. Liga im Punktspielbetrieb stehenden zweiten Männermannschaft der Füchse Berlin.

Ein Eisenacher Junge kehrt zurück, von dessen Qualität wir überzeugt sind,

argumentiert Karsten Wöhler. Aufgrund des Kreuzbandrisses bei Marcus Römer, einhergehend mit einer längeren Abstinenz vom Handballparkett, und der bevorstehende Weggang von Felix Krüger zu Drittligist TV Korschenbroich, beide Schlussleute sollten nächste Saison zum erweiterten Bundesligakader gehören, sahen die Verantwortlichen des ThSV Eisenach Handlungsbedarf. Sebastian Brand nahm kürzlich an der Vereins-WM von Schülermannschaften teil.

In die Heimat zurückzukehren, ist stets sehr angenehm, spornt mich natürlich auch an,

wollte Sebastian Brand vermerkt wissen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top