Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Th. Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Th. Levknecht

ThSV Eisenach: Der Kampf um die Heimspielstätte

ThSV Eisenach steht kurz vor dem Aufstieg in die 1. Bundesliga
Pfingstmontag Auswärtsspiel beim TSV Bayer Dormagen
Lizenz für die 1. Liga erhalten, aber …..

In rasantem Tempo steuert der Aufstiegszug mit dem ThSV Eisenach den Zielbahnhof an. Fast alle Signale stehen auf Grün. Mit einem Sieg am Pfingstmontag, 25.05.2015 beim abstiegsbedrohten TSV Bayer Dormagen (Anwurf um 18.00 Uhr im Bayer Sportcenter) wären die Wartburgstädter nahezu am Ziel. Die Konkurrenz lässt unerwartete Federn. Fristgemäß hatte der ThSV Eisenach die Unterlagen zur Erteilung der Lizenz für die Saison 2015/2016 in der 1. Liga eingereicht. (Für eine mögliche Zweitligasaison hatte er sie bereits ohne Auflagen erhalten!) Nun traf die Antwort ein: Der ThSV Eisenach erhält die Lizenz für die 1. Handballbundesliga, wirtschaftlich ohne Auflagen. Der Pferdefuß: Da die 3.000 Zuschauer fassende Werner-Aßmann-Halle in Eisenach nicht voll umfänglich den geforderten Hallenstandards der HBL entspricht, soll der ThSV Eisenach seine Heimspiele in Hallen voll den Standards entsprechend austragen. „Wir werden alle rechtlichen Möglichkeiten prüfen und den Rechtsweg einschlagen, damit wir in Eisenach spielen können“, betonte Karsten Wöhler, Geschäftsführer und Sportlicher Leiter der ThSV-Marketing GmbH, zur turnusmäßigen Pressekonferenz am Donnerstagvormittag. Kurz vor deren Beginn war er vom Entscheid in Kenntnis gesetzt worden. „Im Interesse aller hoffen wir auf eine schnelle Klärung“, ergänzte der langjährige Erstligaaußen. Nach dem Aufstieg vor zwei Jahren war die Werner-Aßmann-Halle durch kostenintensive Investitionen bereits verändert worden (Parkett, Bau eines Balkons für Fernsehkameras, Verbesserung des Lichts, Errichtung einer Pressetribüne). Die zweite Zuschauertribüne an einer Längsseite fehlt zur voll umfänglichen Erfüllung der HBL-Standards.. Der hierzu erforderliche Umbau soll im Frühjahr 2016 starten. Die Zusage der Thüringer Landesregierung auf eine höchstmögliche Förderung liegt vor. Den Eigenanteil der finanzklammen Stadt Eisenach will der ThSV Eisenach schultern. Eine riesige Herausforderung für den Traditionsverein!

ThSV Eisenach vor heißem Tanz im Bayer-Sportcenter
„Zunächst müssen wir sportlich alles klar machen“, betonte Karsten Wöhler. Und da wartet am Pfingstmontag eine ganz harte Nuß. „Ich rechne mit einem ganz heißen Tanz“, unterstreicht Velimir Petkovic die Schwere der Aufgabe, Bayer Dormagen und die HG Saarlouis liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Klassenerhalt, sind punktgleich und nur um ein winziges Tor getrennt. Bayer Dormagen meldete sich mit einem 29:25-Erfolg beim heißen Aufstiegsanwärter HSG Nordhorn-Lingen nachhaltig im Ringen um den Ligaverbleib zurück. Die HG Saarlouis, am letzten Spieltag der Saison Gastgeber für die Wartburgstädter, haben für die noch verbleibenden drei Spieltage den Ex-Eisenacher Danijel Grgic reaktiviert. Der inzwischen 38-jährige Rückraumspieler soll helfen, den Absturz in die 3. Liga zu verhindern. Dieses Ansinnen hat auch der TSV Bayer Dormagen. Im Februar hat sich die Bayer-Sieben nochmals verstärkt, ein Qualitätszuwachs ist unverkennbar. Beim Paukenschlag in Nordhorn gehörte einmal mehr Torhüter Sven Bartmann zu den Säulen, was seine 5. Nominierung für die Mannschaft der Woche des Fachorgans „Handballwoche“ bedeutete. „Wir schaffen den Klassenerhalt aus eigener Kraft“, lautet das Credo der Dormagener, die auf langjährige Erstligazeiten (mit „Hexer“ Andreas Thiel im Tor) zurückblicken können. Per Video wird Velimir Petkovic seine Schützlinge ganz intensiv auf den sportlichen Kontrahenten einstimmen. „Unsere Qualität reicht aus, um diese Aufgabe zu lösen“, ist sich der Eisenacher Coach sicher. Er wird auf die langzeitverletzten Tomas Sklenak und Benjamin Trautvetter verzichten müssen. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz der angeschlagenen Nicolai Hansen und Marcel Schliedermann sowie des erkrankten Aivis Judzs. „Das ist zwar keine optimale Vorbereitung, doch ich hoffe, sie sind Montag dabei“, erklärte Velimir Petkovic. Stanislaw Gorobtschuk und Oldie Valter Matosevic, für das Saison-Finsih verpflichtet, werden das Torhüterduo bilden. Am Freitag steht Regeneration auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag ruft Velimir Perkovic seine Schützlinge zur intensiven Vorbereitung auf den montäglichen Tripp. Der erfahrene Trainer, bei dessen Einstand Mitte Oktober 2014 der ThSV Eisenach 9 (!) Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt war, will mit seinem Team am Pfingstmontag die Tür zur 1. Liga ganz weit aufstoßen….!

Noch einige wenige freie Plätze im ThSV-Fanbus nach Dormagen
Das Team des ThSV Eisenach kann auf stimmgewaltige Unterstützung bauen, werden ein Fnnbus und viele PkW am Montag nach Dormagen aufbrechen. Im Fanbus, Abfahrt um 12.00 Uhr vom Parkplatz Katzenaue in Eisenach, sind einige wenige freie Plätze. Anmeldung online unter fanprojekt@thsv-eisenach.de oder am Montag direkt zum Bus kommen.

Th. Levknecht

Foto:
Girts Lilienfelds, hier beim Turwurf aus der 2. Etage, gastiert mit dem THSV Eisenach am Pfimngstmontag beim TSV Bayer Dormagen

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top