Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Peter Grenhardt

Beschreibung:
Bildquelle: Peter Grenhardt

ThSV Eisenach empfängt den Tabellenführer

Mit dem Bergischen HC empfangen wir heute den verlustpunktfreien Tabellenführer und wohl heißesten Aufstiegsfavoriten. Dem Team um Trainer Sebastian Hinze und Kapitän Kristina Nippes, Sportdirektor Victor Szliagyi sowie den mitgereisten Fans aus Solingen und Wuppertal entbieten wir ein herzliches Willkommen. „Bereit für die Rückkehr“ titelte die Fachzeitschrift „Handballwoche“ die Saisonvorschau für unsere Gäste. Sie können auf den vergleichbaren Etat ihrer vorjährigen Erstbundesliga-Saison bauen. Nur hauchdünn, mit 17 Pluspunkten und ganz viel Furore im zweiten Saisonabschnitt, musste der Bergische HC zum Ende der Spielzeit 2016/2017 das Oberhaus verlassen, dem er ab der Saison 2013/2014 durchgängig angehörte.

Trotz 8 Abgängen stellt der BHC von der Papierform – vorsichtig formuliert – eine mehr als überdurchschnittlich schlagkräftige Mannschaft. Trainer Sebastian Hinze könnte eine erste Sieben stellen, die bis auf die Besetzung der Kreisposition identisch mit der vorjährigen Erstliga-Besetzung ist. Auch der Ex-Eisenacher Bogdan Criciotoiu gehört zum Kader. Den Linkshänder werden wir aus Verletzungsgründen nicht auf dem Parkett sehen, begrüßen ihn aber ganz herzlich. Im Sommer verstärkten sich unsere heutigen Gäste mit 6 Neuzugängen, die allesamt über internationale Erfahrung verfügen und darauf brennen, mit dem BHC den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Als die beiden schwedischen Nationalspieler Max Darj und Linus Arnesson, die beiden Tschechen Leos Petrovsky und Milan Kotrc, EHF-Cup-Gewinner Bastian Rutschmann und last not least Routinier Csaba Szücz ihre Verträge unterzeichneten, mussten sie davon ausgehen, das der Club den Gang in die Zweitklassigkeit nicht mehr abwenden kann. Aufsichtsratsmitglied Jörg Föste ließ vor dem Saisonstart wissen, „das sieht zwar nicht nur nominell gut aus, aber die Erfahrung lehrt, dass sich das auch erst einmal fügen muss“. Das hat es bisher bestens, wie 14:0 Punkte unterstreichen. Am Dienstag, dem „Tag der deutschen Einheit“, wurde beim 33:19-Erfolg der HG Saarlouis nicht die Spur einer Chance gelassen.

 

Der ThSV Eisenach vermeldete im Sommer vier externe Neuzugänge. Nicht mit internationaler Erfahrung, wie bei unseren Gästen, sondern überwiegend junge Burschen mit viel Potential, das es noch zu entwickeln gilt: Alexander Saul, Justin Mürköster und Marcel Popa. Sie brauchen Zeit. Wir freuen uns, dass mit Marcel Schliedermann und Daniel Luther (nachträglich herzlichen Glückwunsch zum 30. Geburtstag) zwei Langzeitverletzte zurückgekehrt sind. Daniel Luther verletzte sich am 10. Dezember des Vorjahres schwer, Marcel Schliedermann erlitt im Januar einen schweren Autounfall. Sie werden nicht auf Anhieb die von ihnen gewohnte Leistung abrufen können, sie werden aber für das Innenleben unseres Teams zwei ganz wichtige Faktoren sein.

Dass wir mit der bisherigen Punkteausbeute und der daraus resultierenden Platzierung in der Tabelle unzufrieden sind, ist doch klar, muss hier nicht extra beleuchtet werden. Unsere Jungs benötigen heute in einem wohl ungleichen Duell Ihre Unterstützung. Nicht Murren oder Raunen nach einem Fehlwurf oder einer misslungenen Aktion, Aufmunterung braucht unser Team, das heute erstmals wieder als Kapitän auf das Parkett der Werner-Aßmann-Halle geführt wird.

 

„Sponsor of the day“ ist heute unser Partner die „Diako Service GmbH“ aus Eisenach. Wir danken dem gesamten Team um die Geschäftsführer Sven Kost für ihre Unterstützung.

Für die Ballspende am heutigen Abend konnten wir die „St. Georg Servicegesellschaft Eisenach mbH“ mit Geschäftsführerin Beatrix Jäger gewinnen.

Wir bauen auch in Zukunft auf die bewährte Partnerschaft mit der „Diako Service GmbH“ und der „St. Georg Servicegesellschaft Eisenach mbH“!

 

Unsere zweite Männermannschaft führt aktuell die Tabelle in der Handball-Thüringenliga der Männer an. Sie erfuhr kürzlich finanzielle Unterstützung zum Erwerb neuer schmucker Erwärmungstrikots. Der ThSV Eisenach e.V. möchte sich herzlich bedanken bei folgenden Firmen: „Personenbeförderung/ Taxi Hartmut Kremmer“ aus Schmalkalden, der „CONSTRUCTA Baudienstleistungsgesellschaft mbH“ aus Eisenach um Geschäftsführer Adrian Malinescu und der „Innenausbau Schwertfeger GmbH“ aus Eisenach um die Geschäftsführer Jan und Dorothee Schwertfeger.

Für die nächste Woche hält der Spielplan der Thüringenliga der Männer für unsere Zweite  das stets brisante Derby bei der HSG Werratal bereit. Es steigt am Samstag, 14.10.2017 um 19.30 Uhr im Sportzentrum Breitungen. Unser Team um Sascha Kleint und Benjamin Trautvetter würde sich über sie unterstützende ThSV-Anhänger sehr freuen!

Doch zunächst gilt es, unser Zweitbundesliga-Team gegen den Tabellenführer von der ersten bis zur letzten Sekunde zu unterstützen!

Thomas Levknecht (Pressesprecher)

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top