Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: THSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: THSV Eisenach

ThSV Eisenach mit Heimlos zum Start im DHB-Pokal

Wartburgstädter empfangen die SG Leutershausen

Vor dem Punktspielstart der Handball-Bundesligen steht auch in der Saison 2014/2015 die erste Runde im DHB-Pokal. Sie wird am Mittwoch, 20. August 2014 ausgetragen. Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung der Handball-Bundesliga e. V. erfolgte am Donnerstagmittag die Auslosung. Der ThSV Eisenach zog erstmals für den Pokalauftakt ein Heimlos. Die Wartburgstädter empfangen somit am Mittwoch, 20.08.2014 (wahrscheinlich um 19.30 Uhr) in der heimischen Werner-Aßmann-Halle die SG Leutershausen. «Die roten Teufel» spielten in der Vorsaison in der 2. Handballbundesliga, signalisierten bereits frühzeitig aus finanziellen Gründen den freiwilligen Rückzug in die 3. Liga. Im Laufe der vergangenen 24 Jahre trafen die SG Leutershausen und der ThSV Eisenach vielfach um Punkte und auch im DHB-Pokal aufeinander. Nun folgt eine Neuauflage.

Vier Tage nach der Pokalaufgabe startet der ThSV Eisenach ins Punktspielgeschehen der 2. Handballbundesliga, gastiert am Sonntag, 24.08.2014 um 16.30 Uhr beim HC Empor Rostock. Es schließen sich zwei Heimspiele gegen renommierte Handballteams (HSG Nordhorn-Lingen am 30.08. und TUSEM Essen am 06.09.2014) an.

An der ersten DHB-Pokal-Runde nehmen insgesamt 52 Mannschaften teil. Das Teilnehmerfeld setzt sich zusammen aus 13 Clubs der DKB Handball-Bundesliga, aus 19 Clubs der 2. Handball-Bundesliga sowie aus 20 Vereinen aus den Landesverbänden. Aus der DKB Handball-Bundesliga haben die sechs Klubs ein Freilos für die 1. Pokalrunde, die an den internationalen Vereinswettbewerben teilnehmen werden. Die Auslosung erfolgte aufgrund geografischer Zuordnung in den Gruppen Nord und Süd.  

Folgende Paarungen wurden ermittelt:

Gruppe Nord
HSG Handball Lemgo 2 vs. TuS N-Lübbecke
VfL Fredenbeck vs. TSV GWD Minden
TV Korschenbroich vs. TSV Hannover-Burgdorf
SG OSF Berlin vs. SC Magdeburg
SV Langenweddingen vs. TBV Lemgo
1. VfL Potsdam vs. Bergischer HC
SV Henstedt-Ulzburg vs. VfL Bad Schwartau
Wilhelmshavener HV vs. ASV Hamm-Westfalen
HG Hamburg-Barmbek vs. TSV Altenholz
TSV Bayer Dormagen vs. HSG Nordhorn-Lingen
HC Empor Rostock vs. TuSEM Essen
HSG Tarp-Wanderup vs. Eintracht Hildesheim
TV Emsdetten vs. EHV Aue
 
Gruppe Süd
TuS Fürstenfeldbruck vs. TSG Friesenheim
TSG Haßloch vs. HC Erlangen
HSG Kleenheim vs. FRISCH AUF! Göppingen
HSV Bad Blankeburg vs. SG BBM Bietigheim
SG Töndringen-Teningen vs. VfL Gummersach
SV 04 Plauen-Oberlosa vs. HSG Wetzlar
SV 64 Zweibrücken vs. HBW Balingen-Weilstetten
TSB Heilbronn-Horkheim vs. TV Großwallstadt
SG Pforzheim/Eutingen vs. TV Hüttenberg
TV Nieder-Olm vs. DJK Rimpar Wölfe
ThSV Eisenach vs. SG Leutershausen
TV Neuhausen vs. HG Saarlouis
SC DHfK Leipzig vs. TV Bittenfeld

Die weiteren Spieltermine des DHB-Pokals 2014/15:
22. Oktober 2014 (2. Runde)
17. Dezember 2014 (Achtelfinale)
4. März 2015 (Viertelfinale)
9./10. Mai 2015 (Final Four-Turnier um den DHB-Pokal)

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top