Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

ThSV Eisenach startet in mehrtägiges Trainingslager

Handball-Erstbundesligaaufsteiger ThSV Eisnach hat die erste Trainingswoche zur Saisonvorbereitung absolviert. Der Saisoneröffnungsrunde mit Familien- und Vorstandsmitgliedern und ersten Trainingseinheiten folgte eine Leistungsdiagnose im Thüringer Olympiastützpunkt. Anläßlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums des HV Merkers (Wartburgkreis) gastierte das neuformierte Team des ThSV Eisenach zu einem Testspiel beim Landesligisten. Über 400 Zuschauer in der mit Zusatztribünen versehenen Halle hatten riesigen Spaß, das Team von der Wartburg live zu erleben. Das Resultat (41:18) spielte eine untergeordnete Rolle. Die Außen Tomas Urban (8), Adrian Wöhler (7) und Nick Heinemann (6) waren die erfolgreichsten Werfer des ThSV Eisenach. Für den HV Merkers wurde der junge Rückraumspieler Tobias Mauermann, vor zwei Jahren mit einjährigem Intermezzo im Nachwuchsprojekt des ThSV Eisenach, mit 5 Treffern notiert.

Der Erstbundesligaaufsteiger hat die ersten Verletzungsausfälle zu beklagen. Rückraumspieler Patrik Hruscak, gerade von der Ostseeküste, vom HC Empor Rostock, ins Thüringische gewechselt, zog sich bei der Erwärmung zur ersten Trainingseinheit eine Innenbandverletzung zu. Mannschaftsleiter Knut Schauer fuhr den Slowaken umgehend zum Sportklinikum Erfurt, Partner des ThSV Eisenach. Dem Pechvogel droht eine Pause bis zu drei Monaten. . Beim aus dem eigenen Nachwuchs aufgerückten Kreisspieler Hannes Iffert wurde ein Sprunggelenkbruch diagnostiziert, den sich der 18-Jährige bereits während der Saison zugezogen hatte. Erst jetzt die niederschmetternde Diagnose. Eine fällige Operation wird terminiert. Hannes Iffert soll vornehmlich als Leistungsträger im Jugendbundesliga-Team des ThSV Eisenach zum Einsatz kommen, muss aber erst einmal beim Trainings- und Wettkampfbetrieb zuschauen.

Zu einem mehrtätigen Trainingslager startet der ThSV Eisenach am Dienstag, 14.07.2015 in die Landessportschule Bad Blankenburg, die beste Bedingungen bietet. Der ThSV Eisenach gehört vom 29. Juli bis 02. August 2015 zu den Teilnehmern der 19. Auflage des Sparkassencups im Handball in Hessen und Thüringen. Kurzfristig notwendig gewordene Baumaßnahmen zur Installation einer provisorischen Zuschauertribüne an der zweiten Längsseite – als Voraussetzung für „echte Heimspiele“ – läßt Spiele im Sparkassencup in der Werner-Aßmann-Halle nicht zu. Die Vorrundengruppe 2 mit dem HSC Coburg, dem HV Aue, Lok Chelyabinsk und dem ThSV Eisenach werden vom Mittwoch, 29.07. bis Freitag, 30.07. 2015 in Wutha-Farnroda (Hörselberghalle) ausgetragen. Anpfiff an diesen drei Tagen ist jeweils um 18.00 und um 20.00 Uhr. Der SV Petkus Wutha-Farnroda um Vereinschef Martin Valley hat sich kurzfristig bereit erklärt, als einer der örtlichen Ausrichter einzuspringen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top