Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Fotostudio Gräbedünkel

Beschreibung:
Bildquelle: Fotostudio Gräbedünkel

ThSV Eisenach startet ins Trainingslager

Zurück auf die Erfolgspfade vergangener Jahre mit einem Neuanfang. Junge deutsche heißhungrige Spieler, verstärkt durch einige erfahrene Akteure, sollen für den Traditionsverein auf die Tore- und Punktejagd der Zweitbundesliga-Saison 2016/2017 gehen und maximalen Erfolg einfahren. Ein Platz im oberen Tabellendrittel wird als Ziel ausgegeben.

Die erste Trainingswoche ist beendet. Hinter dem Team liegen 13 Trainingseinheiten. „Wir sind mit Leistungstests eingestiegen, mit Überprüfungen im Kraft- und Ausdauerbereich. Ich habe mir einen Überblick über den konditionellen Zustand der Spieler nach dem Urlaub verschafft“, berichtet Christoph Jauernik, ab dieser Saison mit Co-Trainer Arne Kühr für das Zweitbundesligateam verantwortlich. „Aber auch erste Übungen zur Hallengewöhnung mit Ball standen auf dem Programm. Zunächst werden im Wechsel Kraft, Laufen und Halle mit auf dem Trainingsprogramm stehen“, erläutert Christoph Jauernik. Bis zur Abfahrt ins Trainingslager nach Bad Blankenburg wurden 13 Einheiten absolviert. „Selbst für mich als erfahrenen Spieler waren neue Elemente enthalten. Unser Trainer versucht trotz aller schweißtreibender Übungen auch Spaß zu erzeugen“, erklärt der aus Coburg gekommene 28-jährige Rückraumspieler Matthias Gerlich. Am Samstagmittag bricht der Tross zu einem mehrtägigen Aufenthalt in der Landsessportschule auf. Alle Spieler sind fit. Verletzt ist Co-Trainer Arne Kühr, der in dieser Woche, ausgerechnet an seinem 39. Geburtstag, bei einer Wanderung stürzte und sich einen Rippenbruch zuzog. Christoph Jauernik rechnet aber mit ihm in der Landessportschule. Unterstützend dabei die Physiotherapeuten (Martin Münzberg, Alex Nöthe und eine Praktikantin) sowie die Mannschaftsbetreuer (Ronny Oelschläger und Volker Wesemann), „Wir werden die guten Möglichkeiten in der Landessportschule nutzen, mit Krafttraining im Kraftbereich und in der Halle. Täglich werden zwei bis drei Trainingseinheiten absolviert. Wir werden aber auch Aspekte hinsichtlich leistungssportlicher Ernährung behandeln. Unsere Physios werden in theoretischer Form Regenerationsmethoden erläutern. Hierzu und für kleinere theoretische Einheiten werden wir den Seminarraum nutzen“, gewährt Christoph Jauernik einen Einblick in seine Planung. Für seine Schützlinge stehen 15 Trainingseinheiten in 5 Tagen Auf dem Programm.

Sie sollen in der kommenden Saison für maximalen Erfolg sorgen
Olafur Ragnarsson und Marcel Schliedermann, zwei so unterschiedliche Typen, sollen die Spielmacherfunktion ausfüllen. Am Kreis agieren der routinierte Nicolai Hansen, Marcel Niemeyer ( Zugang vom TBV Lemgo) und Hannes Iffert (aus dem eigenen Nachwuchs aufgerückt), auf Linksaußen Adrian Wöhler und Dirk Holzner, im linken Rückraum Mathias Gerlich (vom HSC Coburg gekommen) und Daniel Luther, im rechten Rückraum Duje Miljak (bis 2012 schon mal beim ThSV Eisenach, zuletzt Rückkehrer von der SG Westwien) Tomas Urban und Jonas Richardt (aus dem eigenen Nachwuchs aufgerückt), auf Rechtsaußen Willy Weihrauch (von den Füchsen Berlin gekommen) Nick Heinemann und Tom Seifert, im Tor Jan-Steffen Redwitz, Sebastian Brand (von den Füchsen Berlin zurück )und Stanislaw Gorobtschuk (nach 1-jährigem Intermezzo bei der SG Bietigheim) wieder in der Wartburgstadt.

Saisoneröffnung und Vierer-Turnier in Eisenach
Eisenachs Handballfreunde können ihr neues Team vom 12. bis 14.08.2016 gleich dreifach in der Werner-Aßmann-Halle erleben. Zur Saisoneröffnung gastiert am Freitag, 12.08.2016 DHB-Pokal-Sieger SC Magdeburg in der Wartburgstadt (Anwurf um 19.30 Uhr). Dauerkarten-Inhaber der Vorsaison haben an diesem Tag freien Eintritt! Am Samstag, 13.08.2016 und Sonntag, 14.08.2016 ist die Werner-Aßmann-Halle Austragungsstätte eines Turniers im Final-Four-Modus mit dem HC Coburg, Elbflorenz Dresden, dem HSV Bad Blankenburg und dem ThSV Eisenach. Unterdessen läuft der Dauerkartenverkauf für die 19 Heimspiele der Saison 2016/2017 auf Hochtouren.

A. Ziehn | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top